COVID-19: Current situation

Zirbitzkogel 2376m - der Gipfel steht noch länger da!


Published by mountainrescue , 25 February 2014, 16h08. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Außerhalb der Alpen » Steiermark » Seetaler Alpen
Date of the hike:25 February 2014
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:00
Height gain: 409 m 1342 ft.
Height loss: 404 m 1325 ft.
Route:6,896km / Waldheimhütte - Richtung Zirbitzkogel
Access to start point:Über das Murtal bis Zeltweg und dann Richtung Obdach. Am Obdachersattel rechts abzweigen nach St. Anna am Lavantegg und einfach den Wegweisern bis zur Waldheimhütte folgen.
Maps:Kompass Steiermark Digital, Amap

Ein recht massives Hoch hat uns fest im Griff und das herrliche Wetter gehört natürlich umgehend ausgenutzt. Für heute war Harlem wieder mit von der Partie und im Vorjahr hat ihr der Zirbitzkogel sehr gut gefallen, daher setzten wir ihn heute wieder auf die Tourenliste.

Wenn man von uns zu Hause wegfährt ist schon eher an Frühling zu denken, als an den Winter. Fährt man jedoch das Murtal aufwärts zeigt sich ein ganz anderes Bild. Bereits neben der Autobahn sind die Felder weiß und mit Schnee bedeckt. 

Die Zufahrt erfolgt über Zeltweg und von dort fährt man weiter Richtung Kärnten, nach Obdach. Allerdings muss man bis auf den Obdacher Sattel weiterfahren, bevor man die Straße nach rechts, Richtung St.Anna am Lavantegg, verlässt. Dort nimmt die Schneemächtigkeit konstant zu und bei der Zufahrt zur Waldheimhütte, dem Ausgangspunkt der Tour, wachsen die Schneewände neben der Straße in beachtliche Höhen.

Die Straße bis zur Waldheimhütte ist perfekt geräumt und die Zufahrt stellt kein Problem dar. Zur Morgenstunde waren nur 2 Tourengeher am Parkplatz, die vor uns die Tour in Angriff nahmen. Der Weg führt zuerst über eine Schipiste,
Zuerst über eine Schipiste....
anschließend ein kurzes Waldstück
...dann ein kurzes Waldstück...
bis er sich den weiten Ebenen unter dem Geierkogel nähert.
...bis man sich den weiten Hängen unter dem Geierkogel nähert
Die Spur ist durch den Ratrac des Hüttenwirts bestens präpariert. Das Murtal und die Täler Kärntens lagen noch unter einer dicken Nebeldecke, wir jedoch bewegten uns, bei bestem Wetter, Richtung Berg.
Das Murtal und Teile Kärntens liegen unter einer dichten Hochnebeldecke
Immer wieder blieben wir stehen und genossen den herrlichen Tag und die Fernsicht, die sehr weit reichte. Wir konnten sogar die Goldhaube auf der Koralpe mit freiem Auge erkennen.
Sogar die Goldhaube auf der Koralpe war mit freiem Auge zu entdecken
In der Mitte des Anstiegs entdeckten wir plötzlich eine Unpässlichkeit Lucas. Obwohl er recht fidel schien, beschlossen wir umzukehren. Während wir uns abfahrtsfertig machten, passierte Harlem ein kleines Missgeschick, indem sich einer ihrer Schier selbstständig machte und sich allein talabwärts davon machte. Bei der anschließenden Suche hatte ich das Glück, dass er sich ca. 300m tiefer in einer Pulverschneefläche "eingegraben" hatte. Bei der anschließenden Abfahrt über die Piste, zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour, kamen uns nun etliche TourengeherInnen entgegen, die, genauso wie wir, den perfekten Tag für eine Schitour ausgenutzt haben.
Locker-leichte Abfahrt zurück zum Ausgangspunkt der Tour

Trotz nicht erreichten Gipfels war es ein perfekter Tag am Berg - der Gipfel steht noch länger da!

 


Fazit der Tour: Sowohl Wetter als auch Schnee haben heute wieder gepasst. Die Tour von der Waldheimhütte ist auch für Anfänger und Einsteiger in das Tourengehen eine perfekt geeignete Tour, denn sie ist, bis auf den Schlussanstieg zum Schutzhaus nirgendwo steil, sondern führt in sanfter Steigung Richtung Gipfel. Durch die Ratracspur des Hüttenwirts vom Zirbitzkogelschutzhaus ist eine perfekte Spur während der gesamten Tourensaison vorhanden.


Twonav Aventura 3.0*/CGPSL 7.6.6
(Die Daten beziehen sich natürlich nur auf unsere Tour; der Anstieg bis zum Schutzhaus ist doch noch etwas länger, es gibt allerdings einen Bericht von der Tour, wo die Daten für die gesamte Tour enthalten sind)

Dauer: 3:00
Strecke: 6,896 km
Maximale Höhe: 1994 m
Maximale Höhendifferenz: 383 m
Kum.Steigen: 
 409 m
Ges.Abstieg: 
 404 m  


Hike partners: mountainrescue, harlem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD-
PD
29 Mar 14
Massenansturm auf den Zirbitzkogel · mountainrescue
AD-
30 Oct 10
Skitour Zirbitzkogel · Matthias Pilz
T3
11 Sep 10
Zirbitzkogel, 2396 m · Bergfritz
PD-

Post a comment»