COVID-19: Current situation

Reichensteinrunde über Grete Klingersteig, Reichhals und Krumphals


Published by Herbert , 23 July 2013, 17h49. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Date of the hike:20 July 2013
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Via ferrata grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 8:00
Height gain: 1660 m 5445 ft.
Height loss: 1660 m 5445 ft.
Route:19 km
Access to start point:Von Bruck an der Mur Richtung Präbichl, Trofaiach vorbei, in Hafning links in die Krumpen abbiegen, weiter zur Hirnalm (Parkplatz).
Maps:Amap 1:50000, Kompass Steiermark

Tourcharakteristik:
Da die einzelnen Tourenabschnitte hier auf hikr bereits beschrieben sind, möchte ich mich auf den Tourenbericht beschränken, und nur zu der Schwierigkeit des gesicherten Klettersteigs etwas anmerken, da auf hikr nicht die üblichen Klettersteigskalen verwendet werden:
Der Grete Klingersteig ist eine relativ lange Tour mit viel Gehgelände. Die Klettersteigstellen sind meist in der Stufe "B" (nach Hüsler K2) einzuordnen, mit einigen kurzen Stellen "C" (Hüsler K3).

Tourenbericht:
Die großzügige Runde um und auf den Reichenstein hatte es uns wieder einmal angetan.
Unter anderem auch deswegen, da der Reichenstein von unserer Naturfreunde-Ortsgruppe ausgeschrieben war, und wir daher die Tour in netter Gesellschaft absolvieren konnten (nicht immer so langweilig wie sonst :-) ).
So verlassen wir also etwa um 7h45 mit Leo die Hirnalm, um auf das Fahnenköpfl zu steigen. Trotz der frühen Stunde sind die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur bereits recht hoch, und wir sind daher froh, als wir endlich den etwas luftigeren Kamm erreichen.
In stetem Auf und Ab geht es dann über die Vordernberger Mauer und den Vordernberger Zinken, unterm Grüblzinken vorbei ins Rottörl, wo wir eine kurze Rast einlegen.
Danach geht es über die Stiege auf den Reichenstein und die Reichensteinhütte, wo wir weitere Mitglieder unserer Ortsgruppe treffen, die über andere Wege herauf gekommen sind.
Beim Abstieg über den Reichhals kommt mir wieder die Überschreitung der Eisenerzer Alpen in den Sinn, die ich vor Jahren mit Fritz gemacht habe, und Petra und ich denken eine Wiederholung für nächstes Jahr an - mal sehen.
Der letzte Abstieg vom Krumphals zum Krumpensee ist, wie üblich, mit runden Steinen gepflastert, die von Grünzeug überwuchert und teilweise naß sind, ein Gelände, welches wir sehr lieben. :-)
Aber auch das geht vorbei, und nach einem Bier in der Krumpalm kehren wir von Westen wieder zur Hirnalm zurück, die wir nach Osten verlassen haben.
Ein paar Kommentare noch bei den Bildern.



Hike partners: petz, Herbert


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»