COVID-19: Current situation

Das ROTE TRIO zog es zum Biet 1965


Published by Nicole , 22 January 2011, 19h37.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:22 January 2011
Ski grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Westliche Sihltaler Alpen   Nördliche Muotataler Alpen 
Time: 6:00
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1030 m 3378 ft.
Route:Weglosen-Chäserenwald-Ober Grueb-Druesberghütte-P1759-Biet-Gegenaufstieg zum Pfannenstöckli-Druesberghütte-Weglosen
Access to start point:Mit ÖV oder PW bis nach Weglosen und beim grossen Aussenparkplatz gleich bei der Talabfahrt Weglosen kostenlos parkieren.
Maps:263S Lachen

ENDLICH - Frau Holle und ihre Magd haben wieder ihre Decken ausgeschüttelt und dies im Gebiet Hoch-Ybrig nicht zu knapp...FREUDE HERRSCHTE!

So zog es drei in ROT gewandete Ladies abermals nach draussen für einen gemeinsamen Tourentag. Trotz des vorhergesagten Hochnebels mit Obergrenze bis 2000HM war uns Petrus gut gesinnt und pustete die Nebelschwaden ab und wann weg - besten Dank ;-). Als I-Tüpfelchen Pulverschnee satt und dies vom Feinsten - GENAU SO MACHT ES SPASS!

Um 8 Uhr und bei frostigen minus 8 Grad traffen wir uns beim grossen Aussenparkplatz in Weglosen bei der Hoch-Ybrig-Bergbahn. Das Einlaufen beginnend der Talabfahrtspiste Weglosen und danach auf der Alpstrasse durch den Chäserenwald bis Ober Grueb P1418 führte uns durch eine Wintermärchenlandschaft. Die Bäume tief verschneit und leichter Schneefall aus dem Hochnebel entzückte uns. Hi und da lugten bereits blaue Felder durch die Nebelschwaden und liess uns hoffen auf ein paar sonnige Abschnitte die wir dann auch auskosten durften.

Wie ich nachträglich erfuhr überholte uns kurz vor der Druesberghütte el chasqui mit Kollege. Die Beiden peilten direkt den Rütistein an und warteten vergebens auf die RED LADIES :-)

Ein heisses, braunes Stärkungsgetränk gab es bei der Druesberghütte mit gewohnt netter Bedienung. Kurz fuhren wir, etwa eine Kurvenlänge, der Alpstrasse wieder runter um den Aufstieg über den kleinen Bach Richtung N/E des Schülberges in Angriff zu nehmen. Eine grössere Gruppe, wie sich später herausstellte vom SAC Einsiedeln, war ein paar Skilängen vor uns. Dies zum Glück, denn somit musste ICH nicht vorspuren bis zur Lücke bei ca. P1770 :-)!

Weiter ging es dem Südostfuss des Fidisberges entlang zum Übergang Hinter Wannenhöchi P1834 mit Kreuz und schlussendlich über den Gipfelhang nordostwerts zum Gipfel des Biet.

Es hatte reichlich Platz für die grosse Einsiedler Sektionsgruppe, uns und anderen Tourengehern am Gipfel des Biet 1965. Wir genossen die Pause windstill und mit nebeldurchkämpfenden Sonnenschein. Herrlich - denn wir haben uns auf widdrige Verhältnisse eingestellt und jeder für sich hatte sein persönliches "Triple-E" = Extreme-Expeditons-Equipment mit dabei :-).

Wir waren die dritte Gruppe welche die Abfahrt durch den Südhang bis zur Alp Hinterofen pulverten. Einzig trübte das stiebende Vergnügen ein zwei bis dreimaliger Steinkontakt. Ein kurzes Stück nach der Alp fellten wir wieder auf und nahmen den Gegenanstieg Richtung Süden zum Pfannenstöckli P1855 in Angriff.

Dort angekommen entschlossen wir uns den Rütistein für eine spätere Tour zu reservieren - Morgen ist ja auch wieder Tourentag und die Kräfte wollen eingeteilt sein! ;-) Um bereits wieder Kraft zu schöpfen mussten nun endlich, die in Andermatt neu erstandenen "Flachmänner" inklusive Hochprozentigem Inhalt ausprobiert werden...na Prost!
Die Abfahrt zur Druesberghütte bescherte uns einen Pulverhang der Extraklasse - so wie wir Ladies ihn lieben. Nicht zu steil, noch reichlich Platz um die eigenen Linien zu ziehen und luftig-flockigen Pulverschnee - EIN TRAUM!

Den Tagesausklang bevor wir die Abfahrt über die Alpstrasse nach Weglosen fuhren, genossen wir nochmalig in der Druesberghütte - nun durfte es auch ein Hüttenkaffi sein.

Tourenfakten:
Aufstiegszeit bis zur Druesberghütte = 1:50 Stunden
Weiterer Aufstieg zum Biet (Pause) / Abfahrt und Querung zum Pfannenstöckli inklusive Abfahrt bis Druesberghütte = 4 Stunden
Heute bester Pulverschnee jedoch mit knapper Unterlage = ab und wann Steinkontakt

Danke Lisbeth und Sabina für den herrlich-harmonischen RED LADIES DAY :-)




Hike partners: Nicole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»