Leutenberg ( 799m ) & Eichen ( 746m )


Published by maawaa , 20 November 2010, 19h07.

Region: World » Germany » Südwestliche Mittelgebirge » Sonstige Höhenzüge und Talgebiete
Date of the hike:20 November 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 2:45
Height gain: 220 m 722 ft.
Height loss: 220 m 722 ft.
Route:11 Kilometer
Accommodation:Hotelzimmer in Tuttlingen

" Eine Zeitreise in die Vergangenheit " hätte ich die heutige Nachmittagswanderung auch nennen können. Der Leutenberg ( 799m ) zählt, neben dem Honberg ( 735m ) natürlich, als Hausberg meiner jetzigen Heimatstadt Tuttlingen. Und nachdem mich eine Erkältung über eine Woche ausser Gefecht gesetzt hatte, wollte ich es heute etwas ruhiger angehen lassen. 

Der Ausgangspunkt der Tour ist meine Wohnung am Ortsrand auf etwa 720m. Ein echter " by fair means - Spaziergang " also... Ich wandere zunächst auf Waldwegen zum höchsten Punkt des Leutenberg ( 799m ). Der liegt praktischerweise direkt am Weg. Kurze Zeit später biege ich an der Hugo - Kreidler - Hütte ( 795m ) ab um der Ruine Luginsfeld ( 785m ) mal wieder einen Besuch abzustatten. Hier war ich schon desöfteren. In der Westwand des ehemaligen Burgturms war bis vor kurzem noch ein Cache versteckt, leider ist heute aber nichts mehr zu finden. Es geht nun am Christkindleseck ( 740m ) vorbei zur Ruine Wasserburg ( 720m ). Von der hatte ich bisher nur gehört, Zeit also mal nachzusehen, wie viel von der ehemaligen Burg heute noch übrig ist. Und viel ist es wahrlich nicht. Zu sehen ist lediglich noch die Westwand der Burgmauer. Ich wandere weiter Richtung Nendingen, hier habe ich gute 25 Jahre meines Lebens verbracht. An der Ziegelhütte vorbei geht es querfeldein hinauf zum Eichen ( 746m ).
Etwas unterhalb des Eichen befinden sich ein paar kleine, namenlose Felsen. Ich kann der Versuchung nicht wiederstehen und klettere hinauf. Über den I. Grad gehen die Schwierigkeiten aber nicht hinaus...

Ein paar Minuten später mache ich per GPS den höchsten Punkt des Eichen ( 746m ) ausfindig und marschiere durch den Wald zum " Häldele ", ebenfalls ein viel besuchter Ort meiner Kindheit und Jugend. Hier habe ich mich früher im Fussball versucht - allerdings ohne nachhaltigen Erfolg. Am Nendinger Schulwald ( Hinweis für die Geocacher unter uns: auch hier gibt es etwas zu finden... ) und dem Skihang vorbei ( auch hier gab es Ende der 80er ein sportliches Intermezzo das nur von kurzer Dauer war... ) wandere ich wieder zurück nach Tuttlingen.

Links zu den Ruinen :

http://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Luginsfeld

http://de.wikipedia.org/wiki/Burgreste_Wasserburg
 



Fazit :

Lockere Samstagnachmittagswanderung bei mildem Novemberwetter !
 





 


Hike partners: maawaa


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 4238.kmz Leutenberg & Eichen

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»