COVID-19: Current situation

Eisenerzer Reichenstein


Published by Erli , 25 May 2020, 09h56.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Date of the hike:18 May 2020
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 4:30
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Route:10 km
Access to start point:Von der Passhöhe Präbichl in wenigen Minuten auf der Schotterstraße zum Parkplatz am Präbichlerhof.

Der Eisenerzer Reichenstein ist der uneingeschränkte Herrscher über dem Präbichlpass; eine stolze Felspyramide, die auf jedem Wege nur über längere Anstiege erreicht werden kann. Dafür kommt der Bergwanderer in der Hütte unter dem Gipfel in den Genuss eines Gipfelbierchens. Dieser formschöne Zweitausender ist ein würdiger Auftakt für die größeren Touren der Sommersaison.

Der Aufstiegsweg vom Präbichl wurde bereits häufiger beschrieben, so dass ich mich kurz fassen kann und hauptsächlich auf die aktuellen Bedingungen eingehe. Vom Präbichler Hof folgt man dem Wanderweg, der zunächst unweit der Skipiste durch lichten Wald nach oben führt. Der Weg zum Rösselhals führt über drei Geländestufen; aufgrund der Schneeschmelze muss man sich zur Zeit noch an mehreren Stellen durch Schlamm kämpfen. Ab dem kleinen Tümpel wird der Weg dann trockener. Vom Rösselhals geht es deutlich alpiner in Richtung Stiege; bevor man zur Eisentreppe gelangt, ist noch ein  ziemlich ausgesetztes Schneefeld zu queren. Ich hatte bei Aufstieg den unteren Weg gewählt und musste daher das Schneefeld queren; hält man sich von der kleinen Bank am oberen Pfad, gelangt man etwas sicherer an die Schlüsselstelle. Die Stiege ist mittlerweile eisfrei, allerdings sind im Aufstieg zur Reichensteinhütte noch zwei steilere Schneefelder zu queren, an denen Vorsicht geboten ist, daher die etwas höhere Schwierigkeitsbewertung.  Der Gipfelweg von der Hütte ist schneefrei und somit kein Problem. Am Gipfelkreuz treffe ich dann auf einen Profisportler, der den Aufstieg in 55 min. (!) im Laufschritt absolviert hat. Beim Abstieg wähle ich dann den Pfad, der in kleinen Serpentinen in direkter Linie vom Gipfel zur Stiege führt und von dort weiter zum Rösselhals, wo sich noch ein kleiner Abstecher zum Gipfelchen des Rössel ausgeht. Vom Rösselhals geht es dann zügig unschwer hinab ins Tal.

Schwierigkeiten und Zeiten:
Präbichler Hof - Rösselhals: 1 Std. (T 2)
Rösselhals - Stiege - Reichensteinhütte: 1 Std. 10 min. (T 3+)
Reichensteinhüttte - Eisenerzer Reichenstein:  10 min. (T 3)
Reichenstein - Rösselhals - Rössel - Präbichl: 2 Std. (T 3)

Hike partners: Erli


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»