Bruschghorn vom Glaspass


Published by 3614adrian , 14 February 2019, 20h07.

Region: World » Switzerland » Grisons » Hinterrhein
Date of the hike:14 February 2019
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 5:00
Height gain: 1900 m 6232 ft.

Stationiert in Oberurmein für Familienskiferien, habe ich die Tourenski natürlich mit dabei. Viele Optionen für Skitouren in der direkten Umgebung gibt es nicht. Das Bruschghorn, welches ich noch nie bestiegen habe, zieht mich aber sofort in den Bann. Bis sich die Lawinensituation entschärft, ist aber Geduld gefragt.

Heute sollte es passen. Mit dem Auto fahre ich auf den Glaspass, wo ich um kurz vor Fünf starten kann. Entlang einer Schneeschuhspur geht's etwas mühsam in Bruchharst runter zur Brücke. Hier wird angefellt. Zwei noch leicht erkennbare Abfahrtsspuren und eine Aufstiegsspur (wahrscheinlich vom 08.02.2019) erleichtern die Orientierung im Wald. Ab ca. 1800 m.ü.M. sind die Spuren nicht mehr erkennbar. Trotz der Dunkelheit kann ich im Licht der Stirnlampe die Route mehr oder weniger gut finden. Das Gelände ist ziemlich coupiert. Der Felsriegel bei 2100 lässt sich unterhalb der Ebene gut überwinden. Die Stelle beim Tritt, die mir im Vorfeld etwas Bauchweh machte, lässt sich auch problemlos begehen. Ab hier leicht ansteigend Richtung Schönbode. Der Schnee ist oberhalb des Tritt stark vom Wind bearbeitet. Der letzte Hang wieder etwas pulvriger. Ohne ein Blick auf die Karte ist es nicht so klar, welches der höchste Punkt ist. Nach drei Stunden stehe ich auf richtigen dem Gipfel. Die Sonne ist erst vor ca. 20 Minuten aufgegangen. Die Fernsicht ist ausgezeichnet. Für eine Rast aber doch etwas zu windig. Ursprünglich wollte ich bis Schönbode abfahren und dann Richtung Verdushorn aufsteigen. Aufgrund der nicht so prickelnden Schneeverhältnisse traversiere ich unterhalb des Carnusahorn auf ca. 2600. Zuletzt nochmals mit Fellen auf den Grat und diesem entlang zum Verdushorn.
Von hier kann ich in Fallinie in gutem Pulverschnee bis in den Talboden abfahren. Toll!
Etwas später wären auch die unteren Hänge von der Sonne beschienen aber ich möchte ja rechtzeitig zurück sein.
Den Gegenanstieg zum Glaspass bringe ich zügig hinter mich und erreiche nach exakt 5 Stunden wieder den Parkplatz auf dem Glaspass. Genug Zeit um auf die Carvingski umzurüsten und noch 1.5h zu fahren, bis ich die kids in der Skischule abholen kann.

Hike partners: 3614adrian


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T4
20 Sep 10
Bruschghorn · a1
T5-
13 Oct 10
Bruschghorn (3056) · rihu
AD-
AD-

Post a comment»