COVID-19: Current situation

Seenwanderung zur Lacken


Published by klemi74 , 25 June 2018, 14h51.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Schladminger Tauern
Date of the hike:20 June 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Time: 6:00
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.
Access to start point:Nach dem kleinen Ort Weißpriach führt eine nicht durchgehend geteerte Straße weiter ins Tal. Ab der Diktlerhütte ist sie mautpflichtig (6€). Danach führt sie noch gut 3km weiter ins Tal, wo ein großer Parkplatz zur Verfügung steht.
Vorsicht: der Automat an der Schranke frisst nur Münzen!!

Heute steht eine gemeinsame Wanderung auf dem Programm. Ziel: nicht allzu lang, eher leicht und recht schön soll es sein, dazu wäre eine Einkehrmöglichkeit recht... Also habe ich eine verkürzte Form der *hier schon vorgestellten Runde vorgeschlagen - so haben wir das dann auch durchgezogen.

Start ist am hinteren Ende der Mautstraße ins Weißpriachtal. Wir bleiben zunächst auf der breiten Schotterstraße auf dem sonnigen Talboden, biegen aber bald nach der urigen Granglerhütte nach links ab. Da eigentlich alle aus unserer Gruppe irgendwelche Leiden haben (Kniebeschwerden, schlechte Kondition oder 'Zu viel gegessen'), steigen wir nicht auf dem teilweise enorm steilen Wanderweg auf, sondern auf dem eher langweiligen Forstweg. Hat es bis zum Waldrand außer gelegentlichen Aussichten ins Tal und ein paar wasserfallähnlichen Bachläufen nichts zu sehen gegeben, so wird es oberhalb tatsächlich schön.
Wir passieren die Toni-Mörtl-Hütte und den Wirpitschsee und wenige Minuten später, nach dem mietbaren "Chalet Bergblick" geht der breite Weg in einen echten Steig über. Durch lichten Wald geht es mit einer etwas rutschigen Steilpassage hinauf in die lichten Wälder der Almregion. Jetzt ist es nicht mehr weit zur Lacken, dem meiner Meinung nach schönsten Bergsee des Lungaus.

Der Abstieg zieht sich in die Länge: natürlich wird an der kleinen Toni-Mörtl-Hütte eingekehrt, dazu lassen es sich zwei aus unserer Gruppe nicht nehmen, den Wirpitschsee zu bebaden - mir war's entschieden zu kalt. So gut es in den steileren Abschnitten weiter oben auch ging, nach der Hütte war doch wieder der angenehm begehbare Fahrweg unsere Route.

Fazit:
Ziel erreicht, schön, leicht und nicht wirklich lang war es. Ab dem Wirpitschsee waren wir alleine, bis dorthin waren nur wenige Radfahrer zu sehen - außer ganz unten auf dem kurzen Weg zur Granglerhütte.

Gehzeiten:
Aufstieg 2h05
Abstieg 2h

Mit Andi, Jürgen, Kerstin, Kerstin und Martin

Hike partners: klemi74


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»