Graue Scharte


Published by orome , 2 March 2017, 06h17.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Granatspitzgruppe
Date of the hike:19 February 2017
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1650 m 5412 ft.
Height loss: 1650 m 5412 ft.

Skitouren in Kals reduzierert sich für viele Besucher scheinbar auf den Glockner und als Eingehtour vielleicht das Figerhorn und Böses Weibl. Und so bleiben andere, nicht minder schöne Unternehmungen oft recht einsam. So auch die Tour durchs wunderbare Kendlkar auf die Graue Scharte. Die Schwierigkeiten halten sich in Grenzen, dafür mutet die Abfahrt durchs felsige Kar fast schon dolomitisch an. 

Gelegen kommt bei der aktuellen Schneesituation, dass die ersten 400hm über die Piste zurück gelegt werden können. Kurz vor der Mittelstation Figol biegt man rechts den Fortsweg in Wald ab und quert hinüber zu den Almen. Der Weg schaut zwar flach aus, läuft aber zurück sehr gut, man muss quasi gar nicht anschieben.
Ab der Kehreralm über das kupierte Wiesengelände oder den Versorgungsweg aufwärts Richtung Pahlalm und dem unübersehbaren Kendlkar. Die meisten Spuren gehen weiter gradeaus in Richtung Hochtor, wir biegen nach rechts ab und ein paar Minuten später gehts hinein ins Kar. 
Jetzt ist nichts mehr zu verfehlen, moderat gehts hinauf in Richtung Scharte, nur die letzten Meter steilen etwas auf. Oben erwartet uns dann ein kalter Wind, sodass wir das kurze Gekraxel auf die Stellachwand auslassen und uns lieber schnell weiter unten ein sonnigen Platz suchen. 
Die Abfahrt war überraschend gut, weiter unten sogar so etwas in die Richtung Firn. Über die Wiesen zwischen den Almen gings am 19.02. gescheiter über den Forstweg, es hat doch sehr wenig Schnee. 

Absolut zu empfehlende Tour mit aktuell deutlich besserer Schneelage als z.b. Schobergruppe, dort wars am Folgetag eine Katastrophe. Die Variante über die Skipiste wird whs ausser bei sehr viel Schnee immer etwas angenehmer sein. 

Hike partners: orome


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD+
T1
T4+ PD+ II PD-
17 Jul 06
Großglockner · Erli
T5+ PD+ II PD-
T3
T3+
20 Jul 19
Hohe-Tauern-Durchquerung · muellerto

Post a comment»