Angel's Landing im Zion National Park


Published by SCM , 19 August 2016, 16h06.

Region: World » United States » Utah
Date of the hike:26 July 2016
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: USA 
Time: 2:45
Height gain: 530 m 1738 ft.
Height loss: 530 m 1738 ft.
Route:8.7 KM

Heute stand ein Highlight auf dem Programm auf das wir uns schon lange vor dem Beginn unserer Reise gefreut haben. Eigentlich schon seit wir zum ersten Mal davon im Internet gelesen hatten: der Zion National Park und im Besonderen die Wanderung zur Angel's Landing. Angel's Landing ist ein prominenter Berg im Zion National Park, der in einer Flussschlinge, dem Big Bend liegt. Von oben bietet sich eine spektakuläre Aussicht über den Zion Canyon und dem fast 500 Meter tiefer gelegenen Virgin River. Der Aufstieg zum Gipfel ist gut ausgebaut und im oberen Teil auch stark gesichert. Trotzdem ist dieser letzte Teil stark ausgesetzt und man sollte schon schwindelfrei und trittsicher sein.

Weil der Wetterbericht für den Tag der Wanderung wieder einmal Temperaturen von knapp über 40 Grad angekündigt hatte, entschieden wir uns für einen frühen Aufbruch. Dieser Teil des Nationalparks kann man im Sommer nur mit einem Shuttlebus erreichen. Der erste Shuttlebus fährt im Sommer erst um 06:00 beim Visitor Center ab und erreicht gegen 06:20 den Ausgangspunkt der Wanderung, The Grotto. Wir sind dabei. Dort steigen praktisch alle Leute aus dem Bus und wollen hoch zu Angel's Landing. Wir lassen es ein wenig gemütlicher angehen und trinken und essen zuerst etwas und beginnen dann damit das Feld von hinten aufzurollen. 

The Grotto --> Scout Lookout (T2, 0h45)
Mittlerweile ist auch die Sonne aufgegangen und es hat im Schatten schon mehr als 30 Grad. Zum Glück ist fast der gesamte Aufstiegsweg noch im Schatten und erst auf den letzten Metern werden wir die Sonne erreichen. Zuerst führt der geteerte(!) Wanderweg über den Virgin River und anschliessend diesem entlang flach Richtung Norden. Doch schon bald beginnt der Weg anzusteigen und führt an den Fuss von Angel's Landing. Nun beginnt eine Serie von Spitzkehren, die uns steil hoch zum Refrigerator Canyon führt. Dieser Canyon heisst so, weil es dort auch im Sommer meistens angenehm kühl ist. Schon nach kurzer Zeit verlassen wir aber den Canyon wieder und kommen zu den Walter'ss Wiggles, den berühmten 21 Spitzkehren die hoch zum Scout Lookout führen.



Scout Lookout --> Angel's Landing --> Scout Lookout (T4, 1h15)
Beim Scout Lookout beginnt der ernsthafte Teil der Wanderung. Von hier aus sieht der Schlussanstieg auf Angel's Landing fast unmöglich aus. Auf einem schmalen Grat muss man die letzten ~200 Höhenmeter zurücklegen. Immer wieder ist der Grat schmal und exponiert, doch fast alle gefährlichen Stellen sind mit Ketten und zum Teil auch Geländern gesichert. Ausserdem sind die Felsen ziemlich rutschig, weil oft feiner Sand auf ihnen liegt. Ungefähr eine halbe Stunde nach unserem Aufbruch beim Scout Lookout erreichen wir den Gipfel. Mittlerweile haben wir fast alle anderen Wanderer überholt, und kommen als Dritte auf dem Gipfel an.

Auf dem Gipfel ist die Aussicht wie versprochen fantastisch! Obwohl Angel's Landing viel tiefer ist als die umliegenden Berge ist die Aussicht aufgrund der speziellen Lage einzigartig. Nach einer Viertelstunde machen wir uns wieder an den Abstieg. Der Abstieg ist deutlich mühsamer als der Aufstieg, da nun einige andere Wanderer entgegenkommen, und man an geeigneten Stellen immer wieder warten muss, da kein Platz zum queren bleibt. Hier braucht man einfach ein wenig Geduld.

Scout Lookout --> The Grotto (T2, 0h45)
Nach einer weiteren kurzen Pause beim Scout Lookout beginnen wir mit dem weiteren Abstieg zum The Grotto. Mittlerweile ist es schon richtig heiss, und wir sind froh, dass wir den anstrengenden Teil schon hinter uns haben. Umso mehr bemitleiden wir die Wanderer, die in der Hitze mit dem Aufstieg gerade erst beginnen.

Beim Virgin River angekommen legen wir nochmals eine Pause ein um einige Fotos zu machen. 2h45 nach unserem Aufbruch erreichen wir wieder den Ausgangspunkt. Die angeschriebenen 5 Stunden sind völlig übertrieben.

Da es erst kurz nach 09:00 ist, fahren wir mit dem Shuttle Bus noch weiter in den Park hinein zum Temple of Sinawava. Dort gehen wir zu Fuss dem Riverside Walk entlang zum Beginn von The Narrows, die vielleicht noch spektakulärere Wanderung im Zion National Park. 1 Stunde später kommen wir wieder beim Temple of Sinawava an (5.5 KM, 50 HM). Anschliessend bringt uns der Shuttlebus noch zu den Stops Big Bend und Zion Lodge, bevor wir dann mit einem weiteren Shuttlebus wieder zum Parkeingang fahren. Mittlerweile ist es Mittag und unerträglich heiss. Wir sind froh, dass der Pool auf uns wartet und nicht die lange Schlange die nun am Parkeingang auf die nächsten Shuttlebusse wartet.

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4 I
31 May 18
Angel's Landing · pame
T4
23 Oct 18
Angels Landing · alexelzach
T4 I
T4
7 Dec 13
Angels Landing · Delta
T3+ F

Post a comment»