Cima dei Rossi, 2726 m


Publiziert von roko Pro , 9. November 2008 um 15:37.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Avers
Tour Datum: 9 November 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   I 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Chur - Andeer - Avers - Cröt - Stettli
Kartennummer:1255 und 1275

Die Cima dei Rossi trennen das Val Madris vom Valle di Lei und sind somit von beiden Seiten aus besteigbar. Es handelt sich um einen langen Gratabschnitt, aufgebaut aus steilen roten Felsen, welche beiderseits aus Alpweiden aufsteigen. Kotiert sind drei Gipfel von denen die südlichen beiden durch einen Grasgrat miteinander verbunden sind und der nördliche durch eine 20 Meter tiefe Scharte abgetrennt ist.
Entweder benutzt man den markierten Bergweg von Stettli aus zu den Schwarzseen und zweigt bei der Hirtenhütte (2172 m) gegen Nordwesten zum Russapass hin ab, oder man steigt von Stettli direkt über steile Alpweiden gegen Westen zum Russapass (ohne Markierung) und von dort zum Gipfel auf (heute als Abstiegsvariante benutzt).
Das Wetter zeigte sich von der Sonnenseite, doch die Schneelage markierte ein Grenzbereich, vor allem die letzten steilen Hänge zum Gipfel waren schneeverweht und kaum mehr begehbar.


Tourengänger: roko

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
29 Jun 16
Cima dei Rossi, 2710 m · roko

Kommentar hinzufügen»