Pizzo di Cassimoi 3129m (Ueberschreitung N-W)


Publiziert von MicheleK , 31. Oktober 2008 um 03:00.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:25 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-TI   Gruppo Pizzo di Cassimoi 
Zeitbedarf: 2 Tage 9:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:Diga Luzzone - Larecc - Cap. Scaradra - R 615 - p. 2387 - Vadrecc da Scaradra - p. 2982m - P. di Cassimoi 3129m - Laghetto di Cassimoi - p. 2828m - R 623b - Sorda Gelaendekammer - R 671 - p. 2482m - p. 2443m - R 670 - Val Carassino - Compietto - passo Muazz - Luzzone
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Staumauer Luzzone mit PW
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Idem
Unterkunftmöglichkeiten:cap Scaradra CAS
Kartennummer:LK Olivone 1:25000

Eine meiner schoensten Touren ueberhaupt und ein genialer Saisonabschluss. Bei idealen Bedingungen wurde die abwechslungsreiche Ueberschreitung vom Val Scaradra ins Val Cassinello zur Traumtour. Es hat einfach alles bis ins Detail gestimmt.

Tag 1:
am Nachmittag von der Luzzone Staumauer in 2h durch das einsame Val Scaradra in die urchige cap. Scaradra (12 Plaetze, Selbstversorger). Nach dem Anfeuern  noch ein kleines Tuerli NO der Huette um den Sonnenuntergang und das Val Scaradra zu geniessen. Die berge rundherum sind ab 2500m, wie vorgesehen, mit Schnee gepudert.

Tag 2:
Start um 6.15am (dank Winterzeit eine Stunde mehr Schlaf...). Zuerst ueber Schwemmebene und Moraene zu p. 2387m. Dann nach S querend die Geroellhalden hoch ins gut ersichtliche Taelchen unterhalb der Cassimoi NW Flanke. Ab 2500m geschlossene Schneedecke, dank N Exposition hart gefroren und tragend. Dem Taelchen folgend zuerst nach SW dann nach W etwas steiler ansteigend. Auf 2900m den kleinen Vadrecc da Scaradra querend und SO von p. 2828m auf den W Grat stossend. Schneefelder bis 35 Grad.

Weiter ueber Blockgelaende zum Lago di Cassimoi (der hoechstgelegene See im Tessin) und weiter dem W Grat folgend auf den Pizzo di Cassimoi SO Gipfel (3129m). Dieser ist genau 1m hoeher als der NW Gipfel.

Kurzer Gipfelrausch mit genialer Aussicht (>100km) auf den gesamten Alpenkamm von Monte Rosa bis Bernina. Gueferhorn, Piz Jut, Adula, Pizzo cassinello liegen zum greifen nahe.

Abstieg am Cassimoi Seeli vorbei zu p. 2828m. Leicht SO davon (Steinmann, Spuren) ermoeglicht ein nach NW abfallendes von oben gut ersichtliches Geroell- und Grasband den Uebergang in die Sorda Gelaendekammer. Abstieg ueber das gut uebersichtliche und absolut trockene Band bis auf ca. 2500m in der Fallinie des Pizzo Sorda. Nun ohne Hoehenverlust in S Richtung ueber Wiesen auf Pfadspuren zu p. 2482. Die W Flanke ist absolut trocken und heute so mild wie im Sommer.  

Nun folgt die kurze T5 Schluesselstelle - es gilt ausgesetzt ueber Schrofen etwa 100Hm zur Fornee Kammer abzusteigen. Auf alten 1:25000 LK ist noch ein Pfad angegeben. Die Pfadspuren teilen sich auf halber Hoehe - dabei solte man unbedingt dem absteigenden Arm folgen da der aufsteigende Arm zu T6 Steilgras fuehrt. 

Nun auf Pfadspuren leicht zum p. 2443m und nach S ausholend den Bach auf ca 2320m queren. Ueber Geroellfelder auf die untere Terasse NO von p. 2237m absteigen. Nun, genau beim Zusammenfluss beider Bergbaeche auf unmarkiertem aber klar ersichtlichen Pfad ueber die markante Rippe in W Richtung ins Val Carassino absteigen und zurueck uber Compietto und Pass Muazz zur Luzzone Staumauer.

Eine geniale und abwechslungsreiche durchgehend weglose Tour die etwas Orientierungsvermoegen verlangt. dank des SAC Fuehrers von G. brenna kein problem.


Grazie Jan !!

Tourengänger: MicheleK

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
7 Aug 12
Pizzo Cassimoi m.3129 · Poncione
L
12 Okt 05
Pizzo di Cassimoi 3129 m · Cyrill
WT5
T5-
T5- WS I

Kommentar hinzufügen»