Piz Medel 3210m & Fil Liung 3062m


Publiziert von Sherpa , 16. Juli 2014 um 21:16.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:16 Juli 2014
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Gruppo Piz Medel   CH-TI 
Aufstieg: 706 m
Abstieg: 1878 m
Unterkunftmöglichkeiten:Cabana da Medel

Piz Medel 3210m und Fil Liung im Abstieg

Nach einer ruhigen Nacht im Zimmer auf der Medelserhütte war Tagwach auf 05:20 Uhr angesetzt. Das Morgenessen ab 05:30 Uhr. Wir waren wie angekündigt fast alleine. Zu dritt waren wir um diese Zeit am Frühstücken, während die restlichen Leute in der Hütte noch schliefen.

Um 05:50 Uhr machten wir uns als einzige Seilschaft von der Hütte auf. Der Weg führt zuerst einige Meter den Wanderweg zurück und dann auf ein Schneefeld, welches traversiert werden musste. Anschliessend führt der Weg in die Felsen. Hier sind die Wegspuren gut auszumachen. Zudem ist der Weg markiert und kann eigentlich nicht verfehlt werden. Gleich beim Einstieg in die Felsen ist eine Stelle mit einer Eisenkette gesichert. Der weitere Weg führt über Geröll und einigen Restschneefelder zum Gletscherrand.

Hier gehts es dann gleich richtig los. Der Gletscher ist Steil. Wir zogen es vor, etwas mehr rechts hoch zu steigen, als die Normalroute hoch führt. Der ganze Gletscher ist noch gut eingeschneit und der Schnee trägt uns gut. Somit ziehen wir direkt über das Plateau in Richtung Pt. 3064 und Peilen den Grateinstieg an.

Am Grat angelangt, klettern wir über die Felspartien hoch zum Gipfel des Piz Medel 3210m, welchen wir um 08.20 Uhr erreichten. Schön ist es, denn wir sind ALLEINE HIER OBEN. KEINE MENSCHENSEELE IST NOCH HIER. So soll es sein.

Nach den obligaten Fotos nehmen wir den Rückweg wieder über den Grat unter die Füsse. Den Gletscher queren wir auf der selben Spur, peilen jedoch in der Hälfte den Fil Liung 3062m an. Der Einstieg befindet sich etwas nördlich von Pt.3052 an der niedrigsten Stelle. 
Hier sind wir hoch geklettert und alles dem Grat entlang über Blöcke hoch zum Gipfel. Auch hier waren wir wieder alleine. Der Blick zum Piz Medel verrät. Wir sind ganz alleine.

Den Abstieg nahmen wir über die selbe Route. Auf dem Gletscher mussten wir für den steilen Abstieg die Steigeisen anziehen. Der weitere Abstieg führte uns über die Aufstiegsroute zurück zur Hütte.

Die weiteren Stunden verbrachten wir mit dem Abstieg von der Hütte zurück zu unseren Bikes. Danach die Abfahrt nach Curaglia und zurück @HOME.

Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS-
20 Mär 15
Piz Medel 3210m · Robertb
WS- II
10 Jul 16
Piz Medel 3210m · Sherpa
L
23 Aug 14
Piz Medel 3210m · Freeman
T4 WS-
26 Jun 14
Piz Medel und mehr · Frangge
T4+

Kommentar hinzufügen»