Lösertalkopf (1859m) und Schlössel (1806m) - als Abendtour


Published by felixbavaria , 20 June 2013, 23h31. Text and phots by the participants

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:19 June 2013
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:00
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Maps:Kompass 4

Wie üblich ist im Sommer nur unter der Woche gutes Wetter, also auf zu einer Abendtour in die Ammergauer. 

Start gegen 16.30 am Sägertalparkplatz. Mit den Radln geht es zunächst das flache Sägertal entlang, wo wir auf die Winterbaerin im Abstieg von der Klammspitzrunde treffen - war ja nur eine Frage der Zeit, angesichts unseres Tourenreviers :) Allzu lange konnten wir uns aber leider nicht unterhalten, denn wir hatten ja noch was vor. 

Radldepot am Abzweig des Steigs ins Lösertal. Auf dem letzten, kurvigen und steilen Waldstück ist man im Aufstieg zu Fuß schneller. ;-) Danach auf teils batzigem Steig erst durch Wald, dann über offenes Wiesengelände zum Lösertaljoch.

Vom Lösertaljoch auf rustikaler Route über den Nordrücken direkt zum Lösertalkopf (stellenweise unangenehmer, feiner Schutt - schwierigster Abschnitt der Tour). Der Berg hatte wohl mal ein Gipfelkreuz, was man an den verbliebenen Verankerungen sieht, schade, dass es weg ist.

Vom Lösertalkopf nun deutlich einfacher, nur kurzzeitig etwas exponiert, über den begrünten Grat nach Südwesten in die Latschenzone. Über eine Latschengasse erreicht man wieder eine deutliche Wegtrasse, die zum markierten Wanderweg Richtung Hochplatte führt. 

Diesem Wanderweg folgt man bis zu einem kleinen Sattel, wo sich rechts auf einem Felsbuckel ein kleines Gipfelkreuz zeigt. Dies ist das Schlössl. Es wird in einem Rechtsbogen über Geröll und Schrofen, dann in unschwieriger, aber exponierter Gratwanderung erreicht. 

Auf gleichem Weg geht es zurück zum Wanderweg und auf diesem in die Gegenrichtung zurück zum Lösertaljoch und auf dem Anstiegsweg zum Radldepot. Mit den Radln sind es dann wenige Minuten zurück zum Parkplatz.

Hike partners: felixbavaria, 83_Stefan


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (8)


Post a comment

Sent 21 June 2013, 00h16
Schöne Tour am Abend habt Ihr da gemacht! Aber wolltet Ihr nicht eigentlich auf den Hasen rauf?
Hat mich wirklich riesig gefreut, Euch zu treffen! Und ich dachte noch, denen, die da jetzt hochradeln, luchs ich ihr Radl ab:-) Dieser Hatscher vom Bächenalmsattel bis nach Linderhof ist jedesmal so hart und langweilig. Die Füße brennen und ich glaub, dass sie am Schluss immer doppelt so breit sind. Unter dem Bäckenalmsattel hatten wir uns schon ein paarmal in den Bach gelegt, so heiß war das ohne den schönen Wind vom Grat.
Aber das war ein Tag und ein Wetter, was! Zusammen mit den Blumenteppichen da oben unvergesslich. Mit dem Zusammentreffen mit Euch im Sägertal das Highlight überhaupt. Wenn ich Eure Bilder so anschaue: die Ammergauer sind doch einfach super schön! Da muss ich gar nicht woanders hin... obwohl die neuesten Karwendelbilder vom Kardirk auch wunderschöne Landschaft zeigen. Davor liegt nur noch der Ettaler Berg und der ist einfach unser "Hindernis". Und ohne Radl braucht man im Karwendel schon gar nicht antreten. Rauschende Abfahrten auf den Schotterstraßen hab ich aber auch net so gern. Einmal Schisser, immer Schisser und der Klammspitzgrat ist sicher auch für Nichtschisser kein reines "Gehgelände":-)

VG und passt auf Euch auf!
Uschi

83_Stefan Pro says: RE:
Sent 21 June 2013, 08h02
Hi! Ja eigentlich schon, aber die beschriebene Route sind wir beide noch nicht gegangen, die haben wir dann kurzfristig vorgezogen. Und es hat sich gelohnt!
Ich gebe dir natürlich recht - die Ammergauer Berge sind super - eines meiner absoluten Lieblingsgebiete! Aber ich bin halt ein großer Fan der Abwechslung, was das Bergsteigen betrifft. Deshalb möchte ich auch in Zukunft neue Gebiete erkunden, die ich noch nicht kenne. Das sind die Abenteuer des 21. Jahrhunderts ;-) ...
Komisch, als ich im Sägertal zwei Leute habe absteigen sehen, wusste ich sofort, wer es ist. Und im Auto hab ich's dem Felix auch bereits angekündigt ;-) .

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 21 June 2013, 09h04
Das ist wirklich komisch! Vielleicht bist Du ja ein Hellseher und könntest Dir damit einen Haufen Geld verdienen:-)! Neues, sauteures Radl, Hightech-Bergschuhe usw. Alles nur noch vom Feinsten. Haben aber auch wir nicht. Das meiste unserer Ausrüstung ist vom Discounter:-) Der Berg und die Schuhe müssen stimmen, alles andere ist nicht so wichtig.
Abwechslung haben wir auch gerne:-)! Klammspitzgrat wenn alles blüht ist die krasse Abwechslung dagegen, wenn alles braun ist im Herbst! Ich hab`s lieber, wenn ich weiß, was die Tour so an "Schwierigkeiten" bringt. Wir waren ja auch schon ganz woanders, und noch nie so wirklich begeistert wie in unseren Bergen. Wir waren früher in Südtirol, in den Berchtesgadenern, im Wetterstein und auch Karwendel und vor nicht so langer Zeit in den Vilsalpseebergen. Ich war auch schon im Stubai. Weiß nicht warum, aber "dahoam" gefällts uns einfach am besten. Es gibt da so viele Berge, dass eine Saison nicht reicht für uns. Aber vergiss nicht, zwischen Euch und uns liegen gute 25 Jahre. Ihr seid jung und dynamisch, furchtlos. Wir alt und klapprig und ich ein großer Schotter-Schisser:-)

Hat mich echt gefreut!

VG Uschi

felixbavaria says: RE:
Sent 21 June 2013, 17h28
> Mit dem Zusammentreffen mit Euch im Sägertal das Highlight überhaupt.

Tja, nachdem ich vor zwei Wochen in Kanada ein paar Schwarzbären beobachten durfte, habe ich jetzt in den Ammergauern den Winterbären getroffen! Was will man mehr ;-)

Die Ammergauer sind schon super schön, wild (fast wie Kanada) und vor allem aus dem Westen Münchens fast vor der Haustür.

VG

Felix

kardirk says:
Sent 21 June 2013, 13h49
Abendtouren sind für immer mit die Schönsten, besonders wegen des herrlichen weichen Lichtes.
Das gibt es am Morgen zwar auch, aber der Abend hat am Berg immer einen ganz besonderen Reiz.
Die Ammergauer haben schon Ihren Reiz, aber ich bleib trotz meines etwas fortgeschritteneren Alters, wo es nicht mehr ganz so flott geht wie früher, ein absoluter Liebhaber des Karwendels - fast nirgendwo sonst gibts es einen derartigen Gegensatz zwischen lieblichen Almen und gewaltigen Felskulissen, durch die man auch noch so herrlich einsam kraxeln kann.
So jedem das seine, hauptsache man hat Spass an der Sache.

VG
Dirk

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 21 June 2013, 18h33
Hi Dirk!
Fortgeschrittenes Alter und nicht ganzso flott, Du? Du weißt nicht wie alt ich bin! Ihr seid dagegen alles junge, extreme Hupfer!
Ich wollt Dir schon einen Kommentar auf Deine letzte Karwendeltour schreiben, wie gut mir das Almgelände da gefällt. Auch super schöne Bilder! Aber es ist von uns aus eben nochmal ein Stück weiter und das Autofahren nervt mich doch eh immer so. Andere müssen 1000 km in die Berge fahren, ich weiß. Aber mir ist schon eine Stunde zu weit. Ich hätte es gern so wie früher, abends schnell mit dem Radl noch in ein Tal fahren können.
Hauptsache man hat Spaß daran ist die einzige Wahrheit. Ich bin halt auch gern in einem Gebiet, wo ich die anderen Gipfel kenne. Im Karwendel kenn ich mich gar net aus, leider. Und ich hasse doch so diesen steilen Schotter, der unter den Schuhen rutscht. Felsen ist o.K. aber steile, in den Abgrund hängende Schottersteige machen mich fertig. Und ich denke, das ist ein Markenzeichen des Karwendels? Schottrig und bröselig?

Allzeit schöne Touren! Zur Zeit sind die Blumen so wahnsinnig schön in den Bergen. Ich könnte ewig da oben sitzen bleiben!

VG Uschi

kardirk says: RE:
Sent 21 June 2013, 20h16
Das mit den Blumen, da hast Du recht, einfach fantastisch.
Leider kann ich nicht so gut fotographieren wie Du, sonst hätte ich noch ein paar bessere Bilder vom Blumenteppich machen können. (:-.

VG Dirk

Winterbaer Pro says: RE:
Sent 21 June 2013, 22h32
Ich finde Deine Fotos vom Karwendel super schön! Mir sind ja dabei auch fast die Sterne ausgegangen:-)

Ich kann auch nicht besser fotografieren als andere. Ich nehme mir dafür nur mehr Zeit:-)!

VG Uschi


Post a comment»