Hohe Köpfe übers Schafälpele


Publiziert von goppa , 24. November 2007 um 15:20.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Tour Datum:12 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1160 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Feldkirch, Frastanz, Gurtis 920m Parkplatz
Kartennummer:SLK1136

Von Gurtis auf dem Wanderweg zur Sattelalp 1383m. Vom Frühjahr bis Herbst bewirtet. Dort ist man beim Älpler Emil und Franz ein gern gesehener Gast.

a) Von der Sattelalp führt eine schöne Wanderung auf die Gurtisspitze, 1778m.

b) Etwas anspruchsvoller ist der alpine Steig (teilweise stahlseilversichert) über das Spitzwiesle, 1775m, auf die Hohen Köpfe, 2066m. Von dort kann man als Überschreitung auf dem von Latschen gesäumten Steig Richtung Süden auf's Jöchle, 1884m, und zur Galinaalp, 1566m, absteigen. Am Rückweg kommt man wieder bei der, unter den Kalkwänden der Hohen Köpfe gelegenen Sattelalp vorbei, wo das Frastanzer Bier herrlich die trockene Kehle hinunterrinnt. Abwechslungsreiche Tagestour durch Bergwald, Alpwiesen, unter und über Felszinnen auf einen herrlichen Aussichtsberg der den Aufstieg mit dem herrlichen Rätikonpanorama und dem Blick ins Vorarlberger Rheintal belohnt.

c) Meine heutige Variante mit dem Aufstieg über's Schafälpele und Abstieg ins Saminatal ist einsamer, mühsamer und schwieriger  - somit etwas für versierte Alpinisten die schon öfter auf dem Gipfel der Hohen Köpfe gestanden sind, Varianten suchen und selbst den Weg finden!

Tourengänger: goppa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»