Bike'n'Rise zum Piz Tremoggia


Publiziert von lorenzo Pro , 13. September 2010 um 22:35.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum:11 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   I   Bernina-Gruppe   Margna-Tremoggia-Gruppe 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1815 m
Abstieg: 1815 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Sils-Maria; MTB-Verleih beim Sportgeschäft La Fainera in Sils-Maria, Tel. 081 826 55 02
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Diverse Hotels in Sils-Maria, Sils-Baselgia und im Fextal
Kartennummer:LK 1277 Piz Bernina; R. Matossi, Clubführer Bündner Alpen Nr. 5, SAC 1993

Diesen Sommer las ich nach Jahren wieder einmal "Erinnerungen eines Bergführers" von Christian Klucker, diesmal in der vorzüglichen Neuausgabe von Emil Zopfi. Kürzlich hatte ich dann Gelegenheit, einen von Kluckers Hausbergen im Fextal, den Piz Tremoggia, zu besteigen: zwar nicht auf einer seiner Routen über den vermutlich interessannten, aus schwarzem Schiefer und gelbem Triaskalk bestehenden SW-Grat (wegen Neuschnee), oder die NW-Flanke (wegen Ausaperung), dafür - mit einem von Rice' crispies Tourenberichten im Rucksack - auf der landschaftlich ebenfalls einzigartigen Normalroute über den NE-Grat.

Anfahrt:: Start um 5.30 mit dem hoteleigenen MTB in Sils-Baselgia (1799m) und Fahrt auf der Strasse ins Fextal. Bei der Chapella in Crasta (1951m) machte ich kurz Halt an Kluckers Grab, um Kraft und Mut zu schöpfen... Dann auf der Strasse weiter nach Curtins (1973m), und ab hier auf einer guten Schotterstrasse über die Alp Suot (1978m, Brücke) bis zur Alp auf 2070m südlich von Muot Selvas (2078.1m), 1h, MTB-Depot.

Aufstieg: auf der hintersten Brücke über die Fedacla und Richtung SE steil über die Grashänge von Las Blais hinauf, dabei zwischen einigen Felsbändern (z.T. Pfadspuren) hindurch zur Endmoräne nördlich P. 2588 bei ca. 2600m. Auf dieser bis ca. 2650m (Pfad), dann auf der orografisch rechten Seitenmoräne wieder Richtung SE leicht ansteigend zur Gletscherzunge des Vadret dal Tremoggia bei ca. 2750m, 2h 45min, T4-5. Auf dem Gletscher (einige gut sichtbare Querspalten zwischen 2900m und 3000m) zur Fuorcla Fex-Scersen (3122m), südöstlich um P. 3205 herum (z.T. blank) und entlang dem NE-Grat (Trittschnee, Gipfelflanke felsdurchsetzt) auf den Vor- (3435.6m) und durch eine Mulde auf den Hauptgipfel (3441m), 10 Uhr, 4h 30min, WS (ab ca. 2900m 5cm, bis zuoberst 10-20cm bereits verfestigter Neuschnee). Prächtige Aussicht auf die nahen Bergeller Berge, das herbstliche Val Malenco und die Südseite der Bernina (mit einer der Königsetappen der "Grenztour Graubünden"); im Westen sind sogar Monte Rosa und Finsteraarhorn sichtbar.

Abstieg: auf der gleichen Route zurück zum MTB-Depot, 7h 30min. Hier erklärte mir der Wirt, dass der auch im Führer erwähnte Schmugglerpfad (Rise' "Trampelpfad", den ich natürlich nicht gefunden hatte...) durch Las Blais etwas südlicher abzweigt und durch eine Grünzone hochführt (der ebenfalls im Führer erwähnte und auf älteren Karten teilweise noch eingezeichnete Pfad durch die Curunellas schien mir dagegen nicht sehr einladend zu sein). In Curtins erfuhr ich schliesslich noch den Standort des Kluckerhauses in Platta (1890m) - erstes Haus nach der Brücke 1890 links am Schluchtweg nach Sils-Maria -, dem ich auch noch einen kurzen Besuch abstattete. Um 14.30 rollte ich wieder in Sils-Baselgia ein, 9h.

Material: leichte Gletscherausrüstung.

Tourengänger: lorenzo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 WS
29 Okt 07
Piz Tremoggia (3441m) · Alpin_Rise
T5- WS

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise hat gesagt: Süsse Tour!
Gesendet am 15. September 2010 um 21:16
Herbstlich gezuckert zum Tremoggia, mir in guter Erinnerung. Übrigens ist der Schmugglerpfad durch die Blais nicht ganz offensichtlich, im Abstieg irrten wir auf der Suche tüchtig herum. Für einen Grasspezialisten wie dich wohl kein Problem.
Bike und Klucker- und Schmugglergedenken sind auf dieser Tour die justen Begleiter!
Gratulationscrèmeschnitte zum Café danach,
Rise


lorenzo Pro hat gesagt: RE:Süsse Tour!
Gesendet am 17. September 2010 um 13:32
Gute Idee mit der Crèmeschnitte, werde ich bei Gelegenheit nachholen. Aber schon die Riesencrèmeschnitte war der reinste Genuss, vielen Dank!
Salids lorenzo


Kommentar hinzufügen»