Hitzemarsch von Flums zum Spitzmeilen(2501m)


Publiziert von trainman , 13. Juli 2010 um 01:57.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:10 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 2200 m
Abstieg: 1450 m
Strecke:Flums-Spitzmeilenhütte-Wissmilenpass-Wissmilen-Spitzmeilen-Wissmilenpass-Parkplatz Steinbrugg(26km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Flums
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben,ab Parkplatz Steinbrugg wegen Gewittergefahr im Auto von "Outivity" nach Flums.
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels in Sargans(z.B. Ritterhof),Spitzmeilenhütte
Kartennummer:LK 237 Walenstadt

Die Überschrift hätte auch anders lauten können:"ein hikr(Outivity) rettet einen anderen hikr(trainman)mit dem Auto vor einem fürchterlichen Hagelsturm".Aber der Reihe nach.
Später Start in Flums zum lange geplanten Gewaltmarsch zum Spitzmeilen.Bei über 35°C über Portels und Bildbrugg ganz nach hinten ins Tal der Schils und Aufstieg zur Spitzmeilenhütte.Die außergewöhnliche Hitze erforderte selbst bei einem Hitzeliebhaber wie mir grosse Mengen Flüssigkeit,es gibt aber  unterwegs Brunnen mit frischem Wasser(z.B.bei der Alp Matossa).Nach feinem Kuchen und 1l Apfelschorle beim freundlichen Wirt der Spitzmeilenhütte Aufstieg über märchenhaft schönes Gelände mit Millionen von Alpenblumen(das muss man gesehen haben!)zum Wissmilenpass.Es folgt eine Gratüberschreitung über den Wissmilen zum Fuss des Spitzmeilen,hier ist an manchen Stellen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig.
Der Schlussanstieg durch eine sehr steile Rinne ist inzwischen durch eine Kette und ein Fixseil entschärft worden,Gott sei Dank,ohne diese Hilfen hätte ich hier ein ernstes Problem beim Abstieg gehabt.Der Gipfel bietet wie erwartet nur wenig Platz,das Buch befindet sich nicht am Kreuz.Dort hinüber sind es nur wenige Meter Kletterei(II),aber äußerst ausgesetzt.Man hat aber guten Halt und es ging besser als es aussah.
Einen solchen erhabenen Ort verlässt man nur ungern,ich habe mir zu lange Zeit gelassen mit dem Abstieg.Denn im Süden beim Ringelspitz brauten sich schwarze Gewitterwolken zusammen und es donnerte auch schon.
Abstieg wieder über den Wissmilen und an der Hütte vorbei mit schnellem Schritt ins Tal,während das Gewitter mir folgte.Kurz vor Steinbrugg(ich hatte noch ca.8km zu gehen) holte mich ein Auto ein,dessen Fahrer mir die Mitnahme anbot.
Angesichts der meteorologischen Situation stieg ich ein.Es stellte sich heraus,dass auch der Fahrer und seine Begleiterin hikrs waren(Outivity).Sie setzten mich direkt am Bahnhof Flums ab,an dieser Stelle möchte ich den beiden nochmals ein herzliches Dankeschön aussprechen.
Am Bahnsteig wehte ein starker sehr warmer Wind und die schwarze Front kam immer näher.Wenige Minuten nach Abfahrt des Zuges nach Sargans war die Hölle los,Sturm,Starkregen und Hagel mit grossen Körnern attackierten den Zug.Ein Aufenthalt in freiem Gelände hätte mir trotz Gore-Tex-Anorak nicht gut getan und zu Fuss wäre ich dem Gewitter nicht einmal durch Jogging entkommen.
Fazit: Eine Premium-Tour in einem unglaublich schönem Gebiet,die allerdings etwas Kondition bedarf,wenn man auf Seilbahnhilfe verzichtet.

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4- I
8 Sep 17
Spitzmeilen und Wissmeilen · MatthiasG
T4
1 Nov 16
Spitzmeilen · MouRa
T4 II
T4 II
T4- WS II

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

OUTIVITY hat gesagt: ...
Gesendet am 29. Juli 2010 um 10:29
hallo trainman
gern geschehen! das gewitter hätte dich ziemlich rasch eingeholt!
übrigens hat am tag darauf ein gewaltiges unwetter das schilstal umgestaltet. es wurde beinahe alle brücken sowie grosse teile der talstrasse weggespült. kann dir bilder schicken, falls du interessiert bist.
gruess aus dem regen
thomas@outivity.ch


Kommentar hinzufügen»