Panoramatour über den Grot zum Chimmispitz (1814 m)


Published by alpstein Pro , 18 February 2019, 19h31.

Region: World » Switzerland » Grisons » Calanda
Date of the hike:18 February 2019
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: Calanda   CH-GR   CH-SG 
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Route:ca. 10 km
Access to start point:über Bad Ragaz - Pfäfers - Furggels, PP beim Skilift
Accommodation:Einkehr bei Jolanda auf dem Ragolerberg an der Bergstation vom Skilift
Maps:map.geo.admin.ch

Der Berg ruft! Noch im Halbschlaf am frühen Morgen nahm ich deutlich diese drei Worte wahr. Dieser Aufforderung wollte ich mich nicht widersetzen und packte meine sieben Sachen, um Richtung Rheintal zu fahren. Genauer gesagt, war Furggels (1197 m) auf dem St. Margrethenberg mein Ziel. Der Ort liegt auf einer schönen Sonnenterrasse 600 m über dem Rheintal. Bergamotte war es, der vor Jahren auf HIKR wunderschöne Winterbilder aus dieser nicht besonders stark frequentierten Region präsentierte. Jetzt war es endlich an der Zeit, die Gegend auch mal im Winter zu besuchen.

Den PKW an der Talstation des Skilifts abgestellt, konnte ich schon an der Straße die Schneeschuhe montieren. Auf der soeben frisch präparierten Piste ging es recht steil auf den Ragolerberg bergan. Noch vor der Liftbetrieb einsetzte, war ich oben. Schon von Beginn weg bot sich ein prächtiges Panorama. Auf dem Ragolerberg teilten sich die Spuren, ich nahm zum Aufstieg die rechte, welche über den P. 1562 führt. Den Sommerweg habe ich so weiter hinten auf dem Grot erreicht.

In prächtiger Panoramalage, rechts unten das Taminatal, links unten das Rheintal, ging es in leichtem Auf und Ab dahin. Drei Stellen am Grot erforderten in hängigen und teils verharschten Traversen etwas Standsicherheit. Ansonsten wird WT2 nicht überschritten. Nach wenig mehr als 2 Std. habe ich den Gipfel erreicht. Zwei Schneeschuhgänger, welche vom Fürggli aufgestiegen waren, gesellten sich noch kurz zu mir, zogen dann aber bald wieder weiter. Ansonsten sind mir erst fast am Ende der Tour noch 2 Skitourer begegnet.

Der leichte Südwind störte den Gipfelaufenthalt nicht. Die Aussicht ist umfassend, lediglich nach Westen wird sie durch die Bergkette zwischen Pizol- und Ringelspitzgruppe verstellt. Einen Abstieg über die Südseite zum Fürggli habe ich verworfen. Stattdessen ging ich über den Panorama-Highway zum Ragolerberg zurück, wo ich noch bei Jolanda einkehrte. Über die steile Westpiste kam ich vier Stunden nach dem Abmarsch an den Ausgangspunkt zurück.

Fazit: Solche Verhältnisse hat man gern. Wetter, Schnee und die Route, alles hat gepasst.

Route: Furggels/Skilift - Ragolerberg - P. 1562 - Grot - Alp Maton -Chimmispitz und retour. Mit dem Auf und Ab ergeben sich hin und zurück wohl mindestens 700 Hm.

Hike partners: alpstein


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

83_Stefan says:
Sent 18 February 2019, 19h42
Hallo Hanspeter, da hast du ja das fantastische Wetter an diesem Wochenende wirklich ausgenutzt - da kann man nur gratulieren! Hoffentlich bleibt es jetzt auch noch eine Zeit lang so. Viele Grüße!

alpstein Pro says: RE:
Sent 18 February 2019, 20h48
Vielen Dank, Stefan

Besser hätte dieses verlängerte Wochenende nicht sein können. Tendenziell soll es die nächsten 2 Wochen so bleiben. Mir soll es recht sein. Touren im Schnee werden sicher noch lange machbar sein.
Viele Grüße
Hanspeter

Kauk0r says:
Sent 25 February 2019, 20h31
Danke für deine Impressionen, die mir schöne Erinnerungen an meine Tour über den Chimmispitz wach rufen. :)

Beste Grüße!
Kauk

alpstein Pro says: RE:
Sent 26 February 2019, 06h09
Danke auch!

Deinen Bericht habe ich auch gelesen. Eine optimale Schneeschuhroute.

Viele Grüße
Hanspeter


Post a comment»