Skitour Monte Cardo


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 30. März 2018 um 17:49.

Region: Welt » Frankreich » Korsika » Haute Corse
Tour Datum:30 März 2018
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Aufstieg: 1546 m
Abstieg: 1546 m

Heute stand der Monte Cardo am Programm, dieser liegt in der Region um Corte und gilt als besonders lohnende Skitour. Allerdings liegt der Ausgangspunkt recht niedrig, sodass die Skier meist recht lange getragen werden müssen. Der Gipfel lässt sich in Kombination mit der Lattiniccia besteigen, dazu sind aber Steigeisen und Pickel erforderlich. Wir entschieden uns für die abfahrtstechnisch lohnendere Variante durch die Ost- bzw. Nordostflanke des Monte Cardo. Der Aufstieg beginnt, wie so oft hier, mit einer abenteuerlichen Autozufahrt. Vom idyllischen Parkplatz hoch über Santo Pietro di Venaco geht es entlang eines schönen Rückens hinauf. Der Wanderweg ist sehr schön und viele alte Ruinen zeugen von früherer Besiedelung. Meist beginnt im Bereich der kleinen Kirche Santo Eliseo der Schnee, bis hierher sind es etwa 1,5 Stunden. Wir hatten das Glück die Skier schon etwas früher anschnallen zu können, allerdings mussten wir diese nach der Kirche wieder ein Stück Richtung Bergerie de Coda a u Pratu tragen. Hier erreichen wir einen breiten Kessel mit zahllosen Skihängen, wir steigen aber bald rechts durch eine steile Rinne hinauf direkt in Richtung der Lattiniccia. Bald erreichen wir wieder sanftere Hänge und über weite Firnflächen geht es hinauf in den Sattel zwischen Lattiniccia und Monte Cardo. Hier kommt kräftiger Nordwind auf und wir müssen uns gegen die starken Windböen stemmen, um nicht umgeworfen zu werden. Vom Sattel geht es kurz entlang des mit Skiern begehbaren Grates und zuletzt in Kürze über einen Hang zum aussichtsreichen Gipfel des Monte Cardo. Wegen des starken Windes fiel die Gipfelrast nur kurz aus und wir machten uns gleich an die Abfahrt. Diese sollte dann ein Firngenuss höchster Stufe werden!

AUFSTIEG: Von Santo Pietro di Venaco folgt man noch mit dem Auto der Straße in Richtung Chez Antoinette et Charles, kurz vor diesem zweigt rechts ein Schotterweg ab. Diesem folgt man nun (trotz Fahrverbot) in mehreren Kehren aufwärts (Bodenfreiheit erforderlich) bis zum Ende der Fahrmöglichkeit bei einem Heliport, hier gute Parkmöglichkeit. Nun nicht direkt vom Parkplatz sondern einige Meter davor beginnt der gut beschilderte Wanderweg zur Kirche Santo Eliseo. Diese bietet im Winter Unterschlupf mit zwei Bänken und einer Kochmöglichkeit (Gaskocher und Gas vorhanden). Knapp ober der Hütte leicht fallend nach links in den großen Kessel. Ansteigend nun durch eine der zahlreichen Rinnen (35-40°) hinauf, wobei die breiteste Rinne auch den flachsten Durchstieg ermöglicht (auch wenn dies von unten nicht so erscheint). Man erreicht so eine Art Rampe, welcher man über sanfte Hänge nach links aufwärts folgt. Zuletzt gerade hinauf über einen Steilhang zum Grat und auf diesem einfach nach links bis zum Gipfelaufbau. In einigen einfachen Kehren hinauf zum Gipfelkreuz des Monte Cardo.

ABFAHRT: Wie Aufstieg.

LAWINENSITUATION / SCHNEE: Schnee ab ca. 1400m bis kurz unter die Kirche, dann wieder ab dem großen Kessel. Heute ist die Schneedecke über Nacht gut durchgefroren und tragfähig. Auch wenn es schon früh aufgefirnt hat, so bietet die Abfahrt heute auch gegen Mittag noch idealen Firngenuss.

MIT WAR: Kathi, Rainer, Tanja

WETTER: Auch heute wieder Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Erst kurz unter dem Sattel kam kräftiger und vor allem böiger Wind auf.

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 39520.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

7a
5b
6b+
31 Aug 16
Klettertour "Esméralda" 6b+ (Korsika) · Matthias Pilz
6b
30 Aug 16
Klettertour "Bella Ciao" 6b (Korsika) · Matthias Pilz
T4- 5c

Kommentar hinzufügen»