Teurer Einstieg in den Skitourenwinter 17/18


Publiziert von Koasakrax , 22. November 2017 um 22:14.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Kitzbüheler Alpen
Tour Datum:22 November 2017
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 640 m
Abstieg: 640 m

Da außerhalb der Pisten bei uns Schneemäßig noch nichts Gscheites geht - heist es  rauf auf den Pass Thurn und von dort zur Resterhöhe.

Beim Liftparkplatz geparkt und rein in meine neuen Tourenskischuhe und abseits der Piste rauf über Moseralm, BGH Resterhöhe und weiter zum Gipfelkreuz der Resterhöhe.

Dort im Gipfelrestaurant eingekehrt und ein Gipfelbier getrunken. Es waren Traumverhältnisse, strahlend blauer Himmel und sehr warm. So warm das ich im T-Shirt raufgegangen bin. Hatte immer wieder das Gefühl im Frühjahr unterwegs zu sein. Neben mir waren Unmengen an Gleichgesinnte unterwegs.

Danach ging es entlang der Piste wieder runter.

Ein wunderbarer Tag auf der Resterhöhe mit einem Kritikpunkt, der mir aber den ganzen Tag irgendwie versaut hat.

Ich bin gerne bereit dafür zu zahlen um zu parken bzw. die Piste benützen zu dürfen. Aber wenn ich für 3h parken - 8,50 € - zu zahlen habe, da finde ich das unverschämt.

Habe diesbezüglich auch ein Mail an die Kitzbüheler Bergbahnen geschickt und freue mich auf eine Antwort.

Tourengänger: Koasakrax

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (10)


Kommentar hinzufügen

leuzi hat gesagt:
Gesendet am 23. November 2017 um 09:00
Bei Parkplatzgebühren geht es heutzutage oft nicht nur um die reine Miete des Parkplatzes, sondern darum, dass man die Leute dazu bewegen will, mit dem ÖV anzureisen. Der Grund sind Abgase und Lärm der Autos der Touristen, welche die Dörfer in der Umgebung belasten.

sven86 hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. November 2017 um 11:31
Im Umfeld der Kitzbühler Alpen erscheint diese Erklärug doch eher unplausibel...

Tef Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. November 2017 um 20:56
Wenn das ÖV Angebot dementsprechend gut und bezahlbar wäre, ist das ok, ist es aber (außerhalb der Schweiz) nicht. Dann wäre es konsequent und ehrlich, gar keine Parkplätze anzubieten. Alles andere ist scheinheilig und trifft im Endeffekt nur die Armen, die Reichen bezahlen das Geld aus ihrer Portokasse

bergler82 hat gesagt: kopfschüttel
Gesendet am 23. November 2017 um 17:50
darüber lässt sich doch im vornherein informieren!

sven86 hat gesagt: RE:kopfschüttel
Gesendet am 23. November 2017 um 17:58
nicht über den bergler82 ärgern, das ist ein notorischer Grantler.

bergler82 hat gesagt: RE:kopfschüttel
Gesendet am 23. November 2017 um 20:49

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 24. November 2017 um 11:03
Ja der Autofahrer wird zunehmend leider immer mehr zum ausquetschbaren Geldesel degradiert. Aus diesem Grund besitze ich keines und fahre mit dem ÖV. Dies ist im Alpenraum leider nur in der Schweiz eine gute Alternative.

Frage: Hättest du das Auto nicht irgendwo gratis abstellen können und einen Kilometer zu Fuss zum Ausgangspunkt laufen können? Die 8 Euro 50 hätte ich nie und nimmer bezahlt, Abzocke!

Koasakrax hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. November 2017 um 11:20
Hallo Sputnik,
ich wußte das Parkgebühren eingehoben werden und ich war auch bereit zu zahlen um für das nutzen der Infrastruktur wie Parkplatz, Piste, Schnee etc. meinen Beitrag zu leisten. Das das alles kostet ist mir klar, nur war ich über die Höhe des zu entrichtenden Entgelt mehr als erstaunt.
Es gibt nur die Möglichkeit etwas weiter weg irgendwie wild am Straßenrand und bei einen Hotel auf dessen Parkplatz zu parken. Die sich das vermutlich auch nicht lange gefallen werden.

abenteurer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 25. November 2017 um 16:46
In der Schweiz mag der ÖV besser sein, aber auch doppelt so teuer! Niemals wäre ich bereit, von Zernez für die 22km zum Ofenpass 14,50 sfr zu bezahlen. Ab der Schweizer Grenze fahre ich nur noch mit dem Radl!

roko Pro hat gesagt: Abzocke
Gesendet am 25. November 2017 um 11:46
wo du recht hast, hast du recht. Ich war kürzlich im Unterengadin, in Scuol unterwegs. Dort habe ich auch auf dem Parkplatz der Bergbahnen parkiert und für den ganzen Tag etwa 3.50 Euro bezahlt...und werde das nächste Mal wieder dort parkieren. So etwas bindet und erfreut den Gast!


Kommentar hinzufügen»