Oberalpstock 3328m


Publiziert von Schlumpf , 2. Februar 2009 um 20:48.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:31 Januar 2009
Ski Schwierigkeit: S+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 2500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:siehe den Bericht von Bombo

Oberalpstock 3328m mit Abfahrt über den Staldenfirn, ein echter Skitourenklassiker
 
Zum ausführlichen und informativen Tourenbericht von Bombo gibt es nichts hinzuzufügen.
 
Trotzdem von mir eine kurze Zusammenfassung der Route.
 
Von der Bergstation des Skiliftes steigt man südlich unter den Piz Ault 3027m und gelangt in nordöstlicher Richtung zum Übergang auf den Brunnifirn. Der Aufstieg zum Nordostgrat ist mit Eisenbügeln und Fixseilen gut abgesichert, auf der nördlichen Seite des Grates konnte einfach zum Brunnifirn abgefahren werden.
 
Aufstieg über den Gletscher bis wir unterhalb der Gipfelflanke unser Skidepot machten. Die letzten Meter zu Fuss auf den Oberalpstock 3328m.
 
Die Aussicht vom freistehenden und in der Nähe alles überragenden Gipfel bei bestem Wetter war gewaltig. An so einem Tag ist man bestimmt nie alleine, sogar hikrs waren anzutreffen, Alpinist, Tanja und der der sich unter dem Hut versteckte :-) hatten das gleiche Ziel.
 
Wieder beim Skidepot fuhren wir wenige Höhenmeter mit den Fellen ab und stiegen zum P.3163 der Einfahrt zum Staldenfirn auf.
 
Lange hatten wir uns darauf gefreut. Uns standen noch über 2300 Höhenmeter bevor. Der Staldenfirn wie erwartet schon stark verfahren aber trotzdem noch Platz um den Pulver zu geniessen. Da es genug Schnee hatte war der Bergschrund zu und man konnte vom P.3163 ohne Probleme direkt zum Firn abfahren. Wir hielten uns eher rechts am Chli Oberälpler 3085m entlang bis oberhalb P.2572 links in die Gemsplanggen gequert wird. Auch hier Pulver vom feinsten doch darf man sich nicht verleiten lassen und zu weit abfahren. In einer Rechtskurve nach Ob.Stalden 1950m und durch Büsche und Gestrüpp zur Hütte bei Ligegg. Weiter über Milchplanggen zum Fixseil dass zurzeit aber nicht benötigt wird in ein steiles und schmales Couloir beim Chästal dass direkt nach Stössi 1187m führt. Die Gemsplanggen sind 40°, ab der Ligegg 35-38° und zuletzt bis 45° steil. Von Stössi auf dem Wanderweg zur hintersten Bushaltestelle bei der Golzeren Seilbahn (Bristen).
 
Danke an Bombo der die ganze Tour bis ins kleinste Detail genau vorbereitet und geplant hatte! Wie immer isch es en hammer Tag gsie!
 
Skitourenkarte: Disentis / Mustér 256S
Routen: 226b, 151d
 

Tourengänger: Schlumpf, Bombo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»