Skitour Litle Galten und Hæsafjellet


Published by Matthias Pilz Pro , 3 April 2016, 12h02.

Region: World » Norway
Date of the hike:23 March 2016
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: N 
Time: 4:45
Height gain: 1435 m 4707 ft.
Height loss: 1435 m 4707 ft.

Den heutigen Schlechtwettertag nutzten wir für eine Tour auf unseren Hausberg bzw. dessen kleinen Nachbarn, dem Litle Galten. Der Aufstieg führt über mäßig steile Hänge, selbst der Hang in den Sattel zwischen Stor- und Litle Galten ist nur kanpp unter 30° steil. Anfangs führt der Aufstieg durch das windgeschützte Galtdalen, auch der nächste Teil des Aufstiegs oberhalb des Lassofjellet ist bei windigen Bedingungen oft gut begehbar - erst ab dem Sattel herrschte starker Sturm. Die letzten Meter des Aufstiegs machten wir wegen dem starken Wind zu Fuß. Die Abfahrt war dann trotz eingeschränkter, aber nicht ganz schlechter Sicht sehr schön! Vor allem im unteren Teil erlebten wir einen richtigen Pulverrausch! Daher nutzten wir den Tag noch ordentlich aus und stiegen über den Südwestrücken auf den Hæsafjellet und fuhren nach Norden ins Russelvdalen ab. Somit gelang uns die alpinistisch völlig sinnlose, jedoch lustige, Hæsafjellet-Überschreitung. Für den Rückweg braucht man ein zweites Auto oder Abholservice.
Vor allem der zweite Teil der Tour ist bei Schlechtwetter sehr empfehlenswert!

Litle Galten:
AUFSTIEG: Vom Fabriksgelände Sandneset (Parkplatz beim ehem. Joker-Supermarkt) zwischen den Häusern hindurch und durch Gestrüppzonen in das Galt-Tal (Galtdalen). Nun leicht rechtshaltend am Lassofjellet vorbei und über etwa 28° steile Hänge hinauf in die Scharte zwischen Storgalten und Litle Galten. Nun über den felsigen Rücken nach links zum höchsten Punkt des Litle Galten.
ABFAHRT: Wie Aufstieg

Hæsafjellet:
AUFSTIEG: Wiederum ins Galtdalen, jedoch am besten links des Baches. In etwa 150m Höhe nach links über den SW-Rücken in mäßig steilen Kehren aufwärts. Zuletzt über einen sehr kurzen, steilen Hang zum flachen Gipfelrücken (evtl. bei Lawinengefahr auf einer Terasse unter dem Steilhang nach Norden und dort bei Gelegenheit zum Grat aufsteigen). Über den flachen Rücken einen Kilometer zum Gipfel des Hæsafjellet.
ABFAHRT: Kurz nach rechts in den Sattel abfahren und nun nach Norden über die wunderbaren flachen Skihänge des Nedre Tverrelva ins Russelvdalen. Entlang des flachenTals (am Forstweg) hinaus nach Russelvneset.

LAWINENGEFAHR / SCHNEE: 3 (Be careful in areas with windslabs. A persistent weak layer of facets may be triggered, especially where the snow cover is thin.); Die zahllosen Spuren wurden vom frischen Pulver wieder zugedeckt und es bot sich wieder ein Pulverrausch!

WETTER: Teils dichter Nebel, horizontaler Schneefall und in Hochlagen Sturm.

MIT WAR: Sonja, Richi, Erwin, Karl, Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 29458.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

AD-
31 Mar 15
Skitour Litle-Galten · Matthias Pilz
AD+
4 Mar 16
Storgalten-Rundtour · Delta
AD
28 Mar 16
Skitour Richtung Storgalten · Matthias Pilz
D
5 Apr 15
Skitour Storgalten · Matthias Pilz

Post a comment»