Beat ist von uns gegangen


Publiziert von CK, 13. Oktober 2008 um 09:27. Diese Seite wurde 1351 mal angezeigt.

 
Letzte Woche bekam ich eine erschreckende Nachricht. Beat, ein hikr, ist im Aufstieg zum Mont Blanc in einen Steinschlag geraten und dabei tödlich verunfallt. Die meisten hikr werden Beat wahrscheinlich nicht persönlich kennen, aber ich möchte dennoch hier veröffentlichen was passiert ist. Ich schreibe es in der Community Bike&Hike, weil er selbst gerne mit dem Velo in die Berge fuhr und dann zu Fuß weiter ging, er nannte es „Human Powered Projekte“. Bei seinem letzten Projekt „Mont Blanc Human Powered“ ist er leider Gottes nicht mehr zurückgekommen. Am Samstag den 30.08.2008 fuhr Beat mit dem Velo Chamonix und machte sich im Anschluss in der Nacht auf Sonntag auf zum Mont Blanc. Beat war alleine unterwegs und ist auf einer Höhe von etwa 3400m in einen Steinschlag geraten und abgestürzt.
Als mich die Nachricht erreichte war ich schockiert und ich konnte es nicht fassen. Ich kanns immer noch nicht glauben. Ich lernte Beat beim Swissalpine in Davos kennen und er war mir von Anfang an sehr sympathisch. Wir haben sehr viel miteinander geredet und nach dem Lauf die Kontakte ausgetauscht. Kurz drauf haben wir regelmäßig gemailt und er hat mir von seinem Mont Blanc Projekt erzählt und mich gefragt, ob ich mitkommen will. Ich hab jedoch aus persönlichen Gründen abgelehnt, aber wir hatten weiterhin viel Kontakt, weil er mich auch nach der Aufstiegsroute fragte. Im August sah es nicht so aus, dass es mit seinem Projekt klappen würde weil das Wetter lange sehr schlecht war und er auch keine Partner finden konnte. Als ich ihn fragte, ob er es auch alleine machen würde, verneinte er, weil es zu gefährlich wäre.

Für mich ist das alles sehr tragisch und ich kann einfach nicht verstehen, warum das passiert ist. Beat machte zwar verrückte Touren, aber er ging nie grosse Risiken ein. Seine Einstellung zu den Bergen war bemerkenswert.

 
Ich habe eine sehr schöne Erinnnerung an Beat, weil ich ihn bei einem sehr schönen Erlebnis kennengelernt habe. Hier ist eine kleine Beschreibung davon.  Swisslapine.  Weiter unten steht ein sehr schöner Kommentar von  Beat, der mich sehr gefreut hat.
Wieso passierte das? Klar ist man in den Bergen einem gewissen Restrisiko ausgesetzt, aber einfach nur sagen, er hatte Pech weil er in einem Steinschlag geriet genügt nicht. Die offenen Fragen sind wahrscheinlich nie zu beantworten und es ist sehr schwierig für mich mit dem Unglück zurechtzukommen! Ich werde ihn vermissen.
 
In stillem Gedenken 



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

dabuesse hat gesagt: Eine traurige Nachricht
Gesendet am 13. Oktober 2008 um 21:51
Dies ist in der Tat eine traurige Nachricht, die uns da erreicht. Ich weiss momentan eigentlich nicht was ich sagen soll.
Beat hat mit seinen Touren diese Communty um einiges bereichert und geprägt. Seine Einstellungen und seine Ideen zum völlig motorlosen Bergsport haben mich auch gross fasziniert und mich gleich zur ein oder anderen Tour motiviert.
Ich hab ihn zwar nicht nah gekannt, doch er war per Mail in der Tat ein unkomplizierter Zeitgenosse. Leider wirds nun zu einer gemeinsamen Bike and Hike Tour nie kommen. Liebend gern hätte ich den Menschen mal persönlich kennengelert.

Er ist zwar gestorben, doch seine Human Powered Philosophie wird weiterleben.

Naja momentan fehlen etwas die Worte ...

in stillem Gedenken

David


Cassenoix hat gesagt:
Gesendet am 20. Oktober 2008 um 20:59
Ich bin auch tief schockiert. Ich hab mich gewundert über die Berichte von Beat, nicht nur wegen der unglaublichen Leistungen, die er betreiben konnte, aber weil die Philosophie "Human powered" genau meiner Einstellungen entspricht.
Ich möchte seiner Familie, Freunden und Bekannten mein Beileid aussprechen.
Cornelia

Delta Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. Oktober 2008 um 07:59
Berge sind schön, aber gefährlich... Wenn wir sie besteigen, tragen wir immer ein Risiko. Dieses tragische Ereignis zeigt uns dies wieder einmal schmerzvoll auf.
Ganz herzliches Beileid an alle, die Beat gekannt haben. Auch ich habe seine gewaltigen Leistungen und seine Einstellung zum Alpinismus bewundert.
Delta

cls hat gesagt:
Gesendet am 26. Oktober 2008 um 21:06
Das ist furchtbar.

Berglurch hat gesagt:
Gesendet am 13. November 2008 um 21:33
Das ist in der Tat schlimm. Ich bin noch nicht lange auf dieser Seite aktiv, aber Beat war wirklich ein großes Vorbild für mich. Ich hoffe, seine Einstellung zu den Bergen wird weiterleben.


Kommentar hinzufügen»