Mels - Heiligkreuz Erzweg 545 m


Ort in 5 Tourenberichte. Letzter Besuch :
14 Okt 17


Tourenberichte (5)



St.Gallen   T4  
14 Okt 17
Tschugga (1881m) via Vorder-, Hinterspina und Leitere-Weg
Aussichtsreiche Tour über Vorderspina auf den Tschuggen. Zurück über das Gonzenhaus und den Leitere-Weg. Die Tour ist schon mehrfach beschrieben, daher nur ein paar kurze Anmerkungen: Der Weg von Mels hinauf nach Vorderspina ist breit, aber steil. Er ist nicht markiert (T3). Von Vorder- nach Hinterspina ist der...
Publiziert von QuerJAG 15. Oktober 2017 um 06:55 (Fotos:29 | Geodaten:1)
St.Gallen   T5 II  
27 Mai 17
Tschugga, Gonzen via Vorderspina
Aufgrund der zu erwartenden Hitze kam ich bereits um 05:54 mit der Bahn in Mels an. Von dort ist der Weg durchs Dorf schön beschildert, bevor man bei dem Heiligenkreuz in den Wald kommt. Von dort folgt man dem bereits steilen Weg nach oben. Vom Weg abkommen kann man nicht, es geht nur nach oben. Ich dachte mir, dass ich bereits...
Publiziert von maenzgi 29. Mai 2017 um 22:59 (Fotos:16)
St.Gallen   S  
16 Okt 16
Gonzen Rundtour mit Bike
AufGPS-Tracks hies es: Dies ist eine der besten und meist befahrenen Touren im höheren Schwierigkeitsgrad in der Gegend um Sargans. Der Anstieg bis zum Chamm (1712 m.ü.M.) ist eher unter dem Kapitel Training zu verbuchen - man fährt, teilweise sehr steil, vorallem auf Teer. Was dann folgt ist erste Sahne! Anfänglich geht es...
Publiziert von tricky 17. Oktober 2016 um 19:24 (Fotos:16 | Geodaten:1)
St.Gallen   T5 II  
21 Mai 16
Tschugga via Vorderspina
Die Route auf den Tschugga von Süden her ist im Bericht Tschuggen (1881m) über Vorder Spina von Alpin_Rise gut beschrieben. Wer über den Rundchopf aufsteigt (freiwillig oder unfreiwillig), der findet im Bericht Tschuggen Südaufstieg – Gauschla Chammegg von Delta den entscheidenden Hinweis um das Legföhreninferno oberhalb...
Publiziert von carpintero 22. Mai 2016 um 18:25 (Fotos:32 | Kommentare:6 | Geodaten:1)
St.Gallen   T3  
4 Jun 15
Gonzen
Der erste Blick vom Bahnhof aus fällt gleich schon auf die beeindruckende Wand des Gonzen. Obwohl nur 1830m hoch, gibt die Beschilderung (rot-weiss 4h 45, blau-weiss 4h 35) einen Hinweis auf die Distanz, die zu überwinden ist. Egal für welche Variante man sich entscheidet, der Weg führt erst mal durch den Ort bis zum Schloss...
Publiziert von Frankman 14. Juni 2015 um 16:13 (Fotos:20)