COVID-19: Current situation

Sukkertoppen


Published by Delta Pro , 17 February 2014, 10h21.

Region: World » Norway
Date of the hike:16 February 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: N 
Time: 2:00
Height gain: 450 m 1476 ft.

Wanderung auf Svalbard - monochrome Ausblicke in ein Land ohne Sonnenaufgang

Der Sukkertoppen ist mein mit Abstand nördlichster Gipfel bisher. 78°N, d.h. fast 2000 Kilometer nördlich des Polarkreises. Mittags gäbe es die allerersten Sonnenstrahlen in ein paar Tagen zu sehen. Aktuell muss man sich mit Dämmerlicht begnügen, das aber genügend hell ist.
Rund um das "Städtchen" Longyearbyen gibt es eine Reihe von ganz hübschen Gipfeln mit einer Höhe von 400 bis 500 Metern und auch ein paar kleine Gletscher. Die Gipfel sind recht häufig begangen und über Schuttflanken meist problemlos zu erreichen. Der Sukkertoppen ist der erste Gipfel über dem Fjord östlich von Longyearbyen, hat eine schöne Form und einen hübschen Gipfelgrat. Die Ausblicke auf die arktische Landschaft, das Meer und die Weiten des eisigen Plateaus sind eindrücklich.
Obwohl in unmittelbarer Nähe zur Zivilisation stellt ein solcher Ausflug trotzdem ein Risiko dar - für den europäischen Bergsteiger eher ungewohnt: Eisbären. Es kommt vor, dass sich diese in der Nähe der Siedlung herumtreiben. Obwohl nicht häufig, gab es schon tödliche Zwischenfälle. Aus diesem Grund sollte man das Dorf nicht unbewaffnet verlassen.


Ich packe den Sukkertoppen über den West"grat" an. Von den letzten Häusern zuerst durch eine Flussrinne und dann einen steilen Geröllhang hinauf (Wegspuren). Das Gelände wird bald weniger steil und vorbei an den Überresten ehemaliger Bergwerkstätigkeit geht es zum Gipfelhang. Die dünne Schneedecke ist durch teilweise pickelhart vereist. Ich muss mich deshalb vorsichtig von Block zu Block bewegen um Halt zu finden. Am Ende der Geröllfläche steht ein grosser Steinmann - schöner Ausblick. Ein letzter kurzer Aufstieg über Schnee führt zum Gipfelkamm und diesem entlang zum höchsten Punkt, welcher sich kaum von der Weite des dahinterliegenden Plateaus abhebt. Abstieg auf demselben Weg und "Sightseeing" in Longyearbyen.

Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Sent 18 February 2014, 20h01
Nun bist du auf dem 'Tiefpunkt' deiner Bergsteigerkarriere angelangt! :-)
Oder hast du schon einmal einen tieferen Gipfel bestiegen?
Lg Adrian

Delta Pro says: RE:
Sent 18 February 2014, 22h11
Oh ja, bestimmt. Gemäss meiner Bergliste habe ich meinen tiefsten "Gipfel" letzten Sommer bestiegen. Knapp gefolgt von einer Klettertour auf einen schönen Felsgipfel mit einer stolzen Höhe von 100m.ü.M. Tiefpunkt also schon überstanden - besonders jetzt da ich wieder Sonne sehe ;-)
Gruss


Post a comment»