Mairatal: Wandern, Schauen und Geniessen, Etappe 5


Published by Juergen , 22 July 2011, 10h26.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:16 June 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 1 days
Height gain: 682 m 2237 ft.
Height loss: 682 m 2237 ft.
Route:La Sousto dal Col (1933 m) - Cugn diGoria (2385 m) - Colle di Sampeyre (2263 m) - Roccia Frace (2327 m) - Cima delle Serre (2385 m) - Monte Cialmassa (2396 m) - über das Miltärsträßchen zurück zum Colle di Sampeyre (2263 m) - Pkt. 2144 - Pkt. 1911 - La Sousto dal Col (1933 m)
Accommodation:La Sousto dal Col (1933 m) zw. San Martino und Elva
Maps:Valle Maira, Carta dei sentieri 1:25.000

Mairatalwanderung Pfingsten 2011
 
Etappe 5
 
Donnerstag, 16. 06.11: La sousto del Col: „Ruhetag“
Nach unserem Frühstück brechen wir um 9.00 Uhr auf zu unserer „Fakultativwanderung“: d.h. Tagesrucksack und jeder kann schauen, wie lange gewandert wird.
Wir laufen ein Stück Straße Richtung Colle die Sampeyre (2283 m) und steigen dann über den Kamm zum Cugn di Govia (2385 m) auf. Die Farbenpracht der Wiesen ist sehr schön: blauer Enzian, weißes Narzissenblütiges Windröschen, Pyrenäen-Hahnenfuß.
Weiter geht’s zum Colle di Sampeyre,dem Pass, der vom oberen Mairatal aus die einzige Straßenverbindung ins nördlich gelegene Varaitatal darstellt. Die Nebelwolken kommen aus  diesem Tal hoch bis zum Grat, werden dort aber wieder „zurück“ gepustet. Jürgen, Ingi und Geka machen sich zur weiteren Gratwanderung auf: über den Roccia Frace (2327 m), den Rocca d. Berloccia (2315 m), Cima delle Serre (2385 m) bis zum Monte Cialmassa (2396 m). Wir sehen immer wieder Elva unter uns liegen und schauen dem herrlichen Schauspiel des Nebels zu. Aber es bleibt trocken und auch vielfach sonnig. Wir sehen Küchenschellen, Schachblumen und Krokusse und Soldanellen am Schneerand. Auf dem Cialmassa ist Zeit für die Mittagspause. Von dort aus steigen wir zum Militärsträßchen ab, welches inzwischen als MTB-Route ausgewiesen ist und folgen diesem bis zum Colle di Sampeyre. Murmeltiere sehen und hören wir, sie sind unerschrocken und neugierig. Etwas unterhalb verlassen wir die Fahrstraße nach Elva und zweigen auf einen unmarkierten aber in der Karte eingezeichneten Weg Richtung Pkt. 2144 ab, ein Weg, der ab dort gesucht werden muss, da er selten begangen wird und entsprechend zugewachsen ist. Da Karte und Wirklichkeit übereinstimmen, lässt er sich aber finden. Durch ganze Wiesen mit Gutem-Heinrich und dann durch Lärchenwald geht's am Hang entlang wieder nach La Sousto dal Col.

Hike partners: Juergen


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Felix says:
Sent 22 July 2011, 13h17
sehr stimmungsvoll, von der Landschaft, dem Wetter, den Blumen und dem Antipasto her!


Post a comment»