Klettertour "Tes Youx noirs"


Published by Matthias Pilz , 26 October 2023, 20h22.

Region: World » France » .Corse
Date of the hike:28 September 2023
Climbing grading: 6b+ (French Grading System)
Waypoints:

Unsere zweite Tour in der Region Porto unternahmen wir weiter im Landesinneren hoch ober der Schlucht von Spelunca. Auch wenn diese Tour eigentlich von unten zugänglich wäre, so beginnt sie ebenfalls mit einer Abseilerei über die Route. Diese gliedert sich in zwei Abschnitte, ein steiler oberer Teil entlang eines Pfeilers und in einen unteren Teil direkt in der Schlucht. Getrennt werden die beiden Abschnitte von einem großen Felsband. Heute ist das Finden des ersten Abseilstandes schon etwas schwieriger, dann geht es aber rasch nach unten und auch das Gehgelände haben wir bald hinter uns gebracht. Noch zwei Mal abseilen in die Schlucht, hier trifft man auf wildestes Korsika: eine enge Schlucht mit Badegumpen in ursprünglichem Wald. 
Die Tour beginnt dann etwas komisch, die erste Seillänge durch eine Verschneidung ist schattig und nicht ganz so schön. Gleich danach geht es aber nach links zu einem tollen Aufschwung. Auch die zweite Länge bietet steile, gar nicht einfache Kletterei. Dann geht es zu Fuß wieder zurück nach links und sogleich startet die Tafoni-Kletterei. Die dritte Länge ist noch zum Eingewöhnen, dann geht es in die Schlüsselstelle. Ein steiler Aufschwung mit runden Griffen muss gemeistert werden, links gibt es auch ein Fixseil um die Stelle technisch zu lösen. Dann folgen einige fantastische Tafoni-Überhänge - Klettergenuss auf höchster Ebene. Auch die beiden Ausstiegslängen sind noch schön, wenngleich nicht mehr in so toller Lage wie der Mittelteil. Aber auch hier verstecken sich zahlreiche wunderschöne Kletterstellen.
 
ZUSTIEG: Vom Parkplatz (Koordinaten siehe Kletterführer) folgt man der Straße bis zur talseitigen Kurve, steigt westlich des Felsen durch den Mauerdurchlass und folgt den Steinmännern bis zu einem Gipfelchen. Wenige Meter davor muss man rechts (Steinmänner) absteigen und gelangt so an das obere Ende mehrerer Pfeiler, an der Kante sieht man eine rostige Eisenstange (ehem. Fahne). Hier erster Abseilstand. Nun wird laut Führer über die Tour abgeseilt, dazwischen befindet sich ein 5-minütiges Gehgelände. 
 
ROUTE: Zwei Längen über den untersten Wandgürtel, dann nach links zurück (Turnschuhe) zum von der Abseilstrecke bekannten Linie. Hier nun stets leicht links, in der letzten SL rechts der Abseillinie hinauf.
 
ABSTIEG: Zurück zum Parkplatz.
 
SCHWIERIGKEIT: 6b+, 6a obl. Schlüsselstelle kann an einem Seil auch A0 gemacht werden.
 
ABSICHERUNG: ++++/++++ super
 
MIT WAR: Karin
 
WETTER: sonnig

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»