Skitour Richtung Scheiblingstein


Published by Matthias Pilz Pro , 14 February 2020, 08h10.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen
Date of the hike:13 February 2020
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1495 m 4904 ft.
Height loss: 1495 m 4904 ft.

Der Scheiblingstein zählt zu den schönsten Skitouren der Enntaler Alpen, verantwortlich dafür sind zum einen das fantastische Ambiente unter den Steilflanken des Großen Pyhrgas und zum anderen die hervorragenden Skihänge in der "Langen Gasse". Wer sich nach einem Neuschneeereignis den Berg mit nur einer anderen Gruppe teilen muss, der wird in dieser wunderbaren Landschaft mit einer Traumtour belohnt. 
Der Aufstieg beginnt meist bei der Bosruckhütte, aber auch von Süden gibt es einen Anstieg. Das Rohrauerhaus wird passiert, bald steht man im Pyhrgasgatterl und der eigentliche Aufstieg beginnt. Je nach Lawinenlage gibt es einen oberen heikleren und unteren etwas sichereren Anstieg - wir wählten den oberen. Dieser ist charakterisiert von einer langen Querung untern den Steilkaren des Pyhrgas, landschaftlich traumhaft, allerdings stets stark den Ausläufern größerer Lawinen ausgesetzt. 
Den eigentlichen Gipfel besteigt man meist zu Fuß, wir beließen unsere Skitour also im Bereich des Skidepots und genossen dafür unverspurte Hänge bei der Abfahrt.

AUFSTIEG: Von der Bosruckhütte am Forstweg bis ins Pyhrgasgatterl. Entlang der Landesgrenze nun waagrecht nach links unter den Pyhrgas, eine markante Mulde weißt den Weg. Über einen Steilhang hinauf (Felstürme) auf eine Schulter des Südsporns, welcher vom Großen Pyhrgas herabzieht. Nun stehts querend bis zur Langen Gasse und über den Osthang zum Skidepot in einer Einsattelung im Nordgrat. Hier Umkehr, Fußweg zum Gipfel einfach.

ABFAHRT: Durch die Lange Gasse und die westliche Parallelrinne abwärts, auf ca. 1500m entlang des Sommerwegs nach westen in den Kessel vor dem "Kreuz". Hier sehr steil abwärts zur Forststraße und mit Fellen retour ins Pyhrgasgatterl. Weiter wie Aufstieg.

MIT WAR: Karin

SCHNEE: 20cm Pulverschnee praktisch ohne Wind in allen Expositionen. Sonnseitig bald filzig.

WETTER: Sonne.

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Pilz

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 47570.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3 I F
20 Oct 17
Großer Pyhrgas · Erli
T3
4 Oct 14
Großer Phyrgas (2244m) · Nordwahn
T3
28 Jun 08
Großer Pyhrgas (2244m) · Tef

Post a comment»