COVID-19: Current situation

Mohar 2605 m, mein erster Seven Summits Nationalpark Hohe Tauern


Published by jagawirtha , 10 September 2017, 12h43.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Goldberggruppe
Date of the hike:18 August 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:15
Height gain: 755 m 2476 ft.
Height loss: 755 m 2476 ft.
Route:8,8 km
Access to start point:von Mörtschach abbiegen ins Astental und bis zum Sadnighaus, hier Parkmöglichkeiten
Accommodation:Sadnighaus und gegenüber Petersbrünnl OeAV Haus

Aller Anfang ist schwer! Der Start für mein Projekt Seven Summits Nationalpark Hohe Tauern stand bisher nicht unter guten Sternen. Aber jetzt, nach zwei Versuchen habe ich meinen 1. Gipfel vor mir. Der Mohar ist sicher ein leichter Gipfel und birgt keine Schwierigkeiten. Jedoch ist mein heutiges Programm nicht ohne; Mohar, Heimfahrt 4 - 5 h, gegen 22.00 Beginn der Nachtschicht.

Ich bin der 1. beim Frühstück und schnell auf dem Steig mit der Nr. 153 zum Mohar. Anfangs führt der Weg nach links von der Hütte weg durch ein Waldgebiet. Hier wird immer wieder der Wirtschaftsweg zum Gasthaus Glocknerblick gekreuzt bis dann kurz nach einer Alm der Pfad in etwa 2050 m vom Wirtschaftsweg etwas steiler nach oben abzweigt. Weiter 100 hm werden im Wald zurück gelegt, bis dann der Wald lichter wird und nach rechts dreht. Eine Schotterrinne wird durchstiegen und danach gelangt man auf fast flaches Almgelände. Hier wünscht man sich einen direkteren Weg nach oben. Lange Zeit kein merklicher Höhengewinn, aber viel Besuch von Murmeltieren. Dann endlich aber zieht der Steig zum Göritzer Törl hoch.

Aus dem Törl heraus hat man nun auch Sicht auf den Mohar. Die letzten 150 hm sind ebenfalls nicht sonderlich schwer und so stehe ich nach ca. 1 Std. 45 Min. auf dem Mohargipfel, voll im Zeitplan. Wie in den letzten Tagen auch, tummeln sich wieder einige Wolkenfelder herum und die Sicht ist dadurch eingeschränkt. Der Großglockner ist nicht frei, aber die Pasterze ist schön zu sehen. So gibt es nur wenige Fotos, eine kurze Pause und den Weiterweg zum Moharkreuz und zum Gasthaus Glocknerblick.

Der Mohar ist ein richtiger Familiengipfel, der fast von jedem bestiegen bzw. bewandert werden kann. Auch der Abstieg auf die Seite zum Glocknerblick birgt keine Überraschungen. Am Gasthaus Glocknerblick drehe ich aber gleich ab, denn der Glockner ist sowieso verdeckt und auf der Terrasse sind mir zu viele Touristen. Um die Runde zu schliessen, bewegt sich der Rückweg jetzt fast waagrecht unter dem Mohar hinüber zum Sadnighaus. Dort treffe ich auf den schon bekannten Aufstiegsweg. Ich verlasse den Wirtschaftsweg und gehe das letzte Stück auf dem Steig zum Sadnighaus hinunter.

Hike partners: jagawirtha


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
18 Jul 12
Mohar, 2605 m · Bergfritz
T1
T2

Post a comment»