Femmina Morta - ziemlich tote Gegend


Published by zaufen Pro , 28 July 2017, 23h06.

Region: World » Italy » Abruzzo
Date of the hike:12 July 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Time: 7:30
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Route:17 km

Aufstieg auf die Majella Hochflächen - Fondo di Femmina Morta, Valle di Femmina Morta, abflusslose Senken und ein Tal dazwischen in der Mondlandschaft der Majella. Ist zwar lang, aber durchaus lohnend und nicht übermäßig anstrengend.
Start am Parklatz Fonte Romana. Der Weg P 5 führt am Ausflugslokal vorbei zum Teil als Forstweg, überwiegend als Fußweg stetig ansteigend, aber nicht zu steil, in etwa 2 Stunden durch Wald mit wenigen Lichtungen zu den (unbewirtschafteten) Almflächen bei Stazzo. Dort rechts erreicht man nach etwa 10 Minuten den Weg P 1 der in östlicher Richtung auf die Majella-Kett zu zieht. Bald geht es steiler aufwärts und in Kehren. Schließlich wird ein Sattel erreicht, dahinter öffnet sich der Fondo di Femmina Morta.
Wir hielten uns dann rechts und gingen weglos durch viel Appenninenedelweiß zur Cima di Femmina Morta, 2486 m.
Von dort wieder zurück in die Senke  und über Weg P sanft ansteigend durch das Valle di Femmina Morta, das Tal, das die beiden abflusslosen Senken verbindet. Zahlreiche Dolinen in Talmitte deuten darauf hin, dass es dort enen unterirdischen Wasserlauf geben könnte. Der in der Karte eingetragene Laghetto war im Juli 2017 nicht vorhanden. Zurück zum Sattel gingen wir mehr auf dem westlichen Kamm.
Abstieg bis Stazzo wie beim Aufstieg, dann über Weg P 5 , der immerhin an einer Wasserstelle vorbeiführt und zum Teil als Fußweg, zum Teil als Forstweg abwärts führt, aber mit mehr freien Blicken als der Aufstiegsweg. Man erreicht die Straße von Campo di Giove zum Passo San Leonardo etwa 2 km nördlich von Fonte Romana.

Hike partners: zaufen


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»