COVID-19: Current situation

Puy de Sancy (1885m)


Published by Riosambesi , 27 May 2017, 00h21.

Region: World » France » Auvergne
Date of the hike:24 May 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: F 
Time: 3:00
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Route:10 km
Access to start point:Ab Clermont-Ferrand über die A75 bis Sauvagnat (Sortie 9). Weiter über Super-Besse zum Col de la Geneste mit kostenlosen Parkmöglichkeiten.
Maps:openandromaps

Im Kontrast zu den sanften Grashügeln der Châine des Puys bei Clermont-Ferrand erhebt sich weiter südwestlich im Massif de Sancy eine mit Felsen gekrönte Bergkette. Der alpine Eindruck wird durch Schneefelder unterstrichen, die hier länger als in den Alpen auf gleicher Höhe bestehen bleiben. Das erdgeschichtlich bedeutend ältere Vulkanmassiv des Massif du Sancy kulminiert mit dem Puy de Sancy zum höchsten Punkt des Massif Central.
Als Ausgangspunkt für eine Besteigung empfiehlt sich der Col de la Geneste auf der Südseite der kleinen Gebirgsgruppe. Die häufiger begangenen Routen ab Super-Besse bzw. Mont-Dore führen durch Skigebiete, die wegen der damit verbundenen Eingriffe in die Natur kein schönes Bild abgeben. Vom Col de la Geneste aus gibt es hingegen über einen weiten Teil der Strecke ein weitgehendst naturbelassenenes, freies Gelände. Über weitläufige, mäßig geneigte Grashänge nähert man sich einem langen Kammzug. Dort angekommen, sind es nur noch wenige Minuten bis zur ersten Erhebung, dem Puy de la Perdrix (1850m) mit ansprechendem Ausblick in den Norden der Auvergne. Der nächste Gratgipfel, der Puy Ferrand (1854m), ist momentan leider für Wanderer unzugänglich. Der erosionsgefährdete Boden wurde in der Vergangenheit auch durch eine Vielzahl von Bergwanderern beschädigt, weswegen die Zugangspfade nun gesperrt sind. Offenkundig besteht über das Verbot eine weit verbreitete Einsicht in der "Wanderer-Community". Auch wenn es ein Leichtes wäre, die Regelung zu missachten, habe ich während meiner Wanderungen in der Auvergne noch niemanden dabei beobachtet, wie er/sie auf verbotenen Pfaden geht. Derzeit ist lediglich möglich, auf einem Weg in der Südflanke den Puy Ferrand zu umgehen. Nach einem anschließenden Abstieg in einen Sattel erfolgt der Schlussanstieg auf den Puy de Sancy über den SO-Hang auf einem gut präparierten Weg. Auf dem Gipfel versammeln sich meistens zahlreiche Menschen, ein Großteil nutzt sicherlich den Lift und anschließend am NW-Hang die lange Holztreppe, die den Gipfel letztlich alpinistisch abwertet.
Zum Abstieg zurück in den Sattel am Fuß des Gipfelhangs, dann auf gutem Pfad in langer Querung durch die Südhänge der Bergkette, bis man wieder auf den Aufstiegsweg stößt. Zurück zum Ausgangspunkt auf bekannter Route.

Hike partners: Riosambesi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 35388.gpx Puy de Sancy

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»