COVID-19: Current situation

Lauschig im Zürcher Oberland


Published by rkroebl , 25 May 2017, 21h29.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:25 May 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-TG   CH-ZH 
Time: 4:30
Height gain: 739 m 2424 ft.
Height loss: 739 m 2424 ft.
Route:Turbenthal - Breitlandenberg - Bühl - Ensberg - Chabishaupt - Seelmatten - Turbenthal (19.8 km)
Access to start point:cff logo Turbenthal
Access to end point:cff logo Turbenthal
Maps:Ausschnitt map. admin.ch, GPS Garmin etrex 30

Auffahrt, wie man hier sagt - und dann auch noch tolles Wetter. Da wollte ich weder im Verkehr, noch auf meinen Wegen in den Feiertagsrummel geraten und entschied mich deshalb für eine prächtige Rundwanderung in heimatlichem Gefilde. Ausgangspunkt der Bahnhof von Turbenthal, den ich allerdings mit dem PW erreichte, da im Anschluss an die Wanderung noch weiteres Programm bestand.

Zum Dorf raus, und damit in die richtigen Spuren kommt man, wenn man die Kirche mit der Masche am Turmhut findet. Sie befindet sich etwa 200m südlich des Bahnhofs. Um die Kirche herum und schon erwarten einen auf der anderen Seite der Hauptstrasse die Wanderwegweiser. Zuerst ist Bühl angesagt, das man nach einem steilen Start und einer schönen Promenade über den Sitzberg und  Breitlandenberg erreicht. Dort ein ganz kurzes Stück auf der geteerten Strasse nach Osten, wo einen die Wegweiser dann auf einen im Wald verschwindenden schmalen Pfad, leiten. Ab hier ist lange Zeit nichts mehr angeschrieben, man hält sich an die Wanderwegmarkierungen an den Bäumen. A propos schmaler Pfad:

Diese schöne Rundwanderung verläuft fast ausschliesslich auf gepflegten Wanderwegen und Pfaden. Manchmal könnte man auch einer Landstrasse oder einem Landwirtschaftssträsschen entlang gehen, aber die Leute hier hinten im Züricher Oberland haben sich wirklich Mühe gegeben und immer eine viel schönere Variante parat. Klar, folgt man den Pfaden macht man Umwege, aber die lohnen sich allesamt.

Nach langer Gratwanderung, fast ausschliesslich in herrlichem Mischwald, gilt es dann nach Passage der kurios benamsten Chabishaupt den Abstieg ins Seelmattertal, unter die Füsse zu nehmen. Steil, streckenweise, aber angenehm zu gehen. Den Talboden erreicht man gleich beim Weiler Seelmatten, der am südlichen Ende des Bichelsees liegt. Da kann man herrlich schwimmen, was ich mir wegen meines Zeitplans allerdings für heute mal verkneifen musste. Quer durch die kleine Ortschaft und auf der anderen Talseite wieder ein Stück steil hinauf. Hier gibt es verschiedene Varianten, wieder nach Turbenthal zurückzukommen. Ich habe mich für die mittlere entschieden, den sogenannten (und so beschilderten) Höhenweg von Seelmatten nach Turbenthal. Im Gegensatz zu anderen Höhenwegen geht er nicht ganz oben durch und fällt immer leicht ab, was mit regelmässigen, oft bissigen Anstiegen zurück auf die ursprüngliche Höhenlinie zu bezahlen ist. Die Distanz ist da auch nicht zu unterschätzen. Beim Friedhof des Orts erreicht man dann die ersten Häuser von Turbenthal und folgt den Wegweisern zum Bahnhof.

Eine lange Wanderung, schätzungsweise 70% im Wald, der an so einem warmen Tag wie heute nichts als ein herrlich schattiger, kühler Segen ist.

Hike partners: rkroebl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 35370.gpx Turbenthal Rundtour

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
T2
16 Jun 13
Schauenberg & Co. · Linard03
T1
9 Apr 07
Hügel bei Winterthur... · MunggaLoch
T4
T2
19 Aug 07
Chabishaupt (823m) · Omega3

Post a comment»