COVID-19: Current situation

Schaufler 2198m - Schneepflug


Published by georgb Pro , 5 February 2017, 17h22.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 5 February 2017
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 4:00
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Access to start point:Ahrntal-St. Johann-Hochlärchen
Maps:tabacco Sand in Taufers

Bei der Fahrt zum Hochlärchenhof hoffen wir auf ausreichend Schneeauflage und bemerken bald, dass wir ohne den Schneepflug nichtmal die Auffahrt mit dem Auto geschafft hätten.
In den Höhenlagen hat es tatsächlich geschneit und der Forstweg zum Lärcher Wasen ist gut schneebedeckt. So gut, dass wir selbst zum Schneepflug mutieren und mühsam vor uns hin stapfen. Bald zweigt der Fußweg ab und wir nehmen die Einladung an. Doch die Abkürzung erweist sich als steil und wenig hilfreich, nach drei Tragepassagen und schweißüberströmt ;-) steigen wir gerne wieder auf Straßenbetrieb um. In langen Schleifen quälen wir uns weiter aufwärts, das Geläuf wird tiefer, die Schritte bleischwer und das Tempo erreicht Niedrigstwerte.
Endlich am Lärcher Wasen angekommen, brauchen wir eine Pause und sind geneigt, hier unsere Exkursion zu beenden. Wir geben den Wolken und dem Schaufler eine Frist, es soll ja heute noch zuziehen!? Doch das Kreuz ist noch sichtbar und lockt, frisch gestärkt steigen wir ihm entgegen. Zwischen den Latschen zieht ein steiles Steiglein weiter und wir pflügen durch den schweren Neuschnee, jetzt kann uns nichts mehr aufhalten. Leicht angestrengt erreichen wir das nette Kreuz am Vorgipfel und lassen den wenige Meter höheren Hauptgipfel gerne aus, der felsdurchsetzte Hang verspricht kein zusätzliches Abfahrtsvergnügen.
Auch der Rückweg zur Hütte ist nichts für Abfahrtsfetischisten, zwischen den Latschen kämpfen wir uns abwärts. Rechts und links vom Kamm gibts keine Auslaufzonen, mehr als drei Schwünge sind nicht drin.
Aber auch der Forstweg ist nicht zum Carven geeignet, nach wenigen Schwüngen treffen wir auf die ersten Fahrzeugspurrinnen und müssen höllisch aufpassen. Mit Glück und Geschick surfen wir sturzfrei zum Höchlärcher, nicht ohne ein paar Skipflugeinlagen.
Ein Stück Schwarzwälder Kirsch beim Café Treffpunkt muntert uns bald wieder auf und im Rückblick war es doch ein sehr nettes Schneepflugabenteuer ;-)

Hike partners: georgb


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»