Einsame Mehrtageswanderung gesucht


Published by MGT, 16 July 2022, 09h46. This page has been displayed 1376 times.

Hallo Zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer möglichst einsamen Mehrtageswanderung für meine Ferien im September. Gedacht habe ich an etwas ähnliches wie die Via alta Verzasca im Tessin oder den GR20 auf Korsika. Die Tour sollte so zwischen 5 und 12 Etappen haben, ob man im Zelt oder in Hütten schläft ist mir egal.

Hat vielleicht jemand von euch einen guten Tipp?

Vielen Dank für eure Ideen
Moritz



Comments (15)


Post a comment

mong says:
Sent 16 July 2022, 19h14
5-Tage Tour, den Rest kannst du auf Hikr googeln:
/www.hikr.org/tour/post56116.html

DonMiguel says: Via Glaralpina
Sent 17 July 2022, 12h38
https://www.via-glaralpina.ch/

Parzival says:
Sent 17 July 2022, 20h11
Alta via dell’Adamello. Super schön, super einsam. Eher mit Hüttenübernachtung geeignet, da man sich dauerhaft über 2000m befindet. Wir sind Anfang August gelaufen und haben so gut wie keinen Menschen getroffen. Auf den Hütten waren vielleicht mal 10 Leute auf einer außer uns nur ein anderer

Parzival says: RE:
Sent 17 July 2022, 20h12
Mein Titelbild ist der Blick vom Rifugio Garibaldi auf den Adamello. Wenn du gerne mehr infos oder Bilder magst gib Bescheid.

MGT says:
Sent 18 July 2022, 22h43
Herzlichen Dank für eure Vorschläge. Ich werde mir am Wochenende alle mal genau anschauen.

Nyn says:
Sent 19 July 2022, 09h04
Vielleicht wäre auch der "Karnische Höhenweg" etwas für dich?
Habe ihn selbst nicht begangen, aber er soll sehr schön sein.

https://www.lesachtal.com/de/Summer-World/Wandern/Weitwandern/Karnischer-Hoehenweg

Becks says:
Sent 19 July 2022, 15h57
https://www.outdoorseiten.net/vb5/forum/tourenvorbereitung/tourenvorbereitung-d-a-ch/109868-der-b1-vom-alpstein-nach-airolo -> dort pdf runter laden

Sent 19 July 2022, 20h45
Nach meinen, zugegebenermassen selektiven, Erfahrungen der letzten Zeit, ist mit dem momentanen Wanderboom nichts, das markiert ist, einsam. Auch T4-5 nicht.

Wenn du's wirklich einsam willst, musst du dir die Tour "off-the-beaten-trail", selber erfinden.

In der Schweiz eignet sich dazu http://www.map.geo.admin.ch, dann den Layer mit den Wanderwegen einschalten und nicht (!) dort entlang laufen.

Alpin_Rise says: Wenn du Einsamkeit suchst,
Sent 20 July 2022, 12h30
darfst du keine dokumentierte Route wählen. Je weniger du im Internet findest, desto besser.

Für wenig Frequenz:
a) Markierte Wege, Unterkünfte und touristische Transportanlagen meiden.
b) Schwierigkeiten >T5.
c) nicht zwischen ca. 9 und 17 Uhr unterwegs sein.

Gegenden mit geringer Wanderweg- und Hüttendichte sindz.B. das Dreieck Avers - Bergell - Oberhalbstein, die Gebiete nördlich und südlich der oberen Surselva, die östlichen und westlichen Grenzregionen des Tessin oder das Zwischbergental.

G und gute Tour,
Rise

Parzival says: RE:Wenn du Einsamkeit suchst,
Sent 20 July 2022, 16h56
Oder eben Südalpen. Mir sind bei der Alpenüberquerung im Juli/August. Von der Bellavistahütte ab mit Ausnahme der Marteller Hütte praktisch keine Menschen mehr begegnet.
Sehr schön ist auch der Sentiero 3V (https://issuu.com/visitbrescia/docs/brescias-wanderwege Seite 92/93). In der Broschüre gibt es auch eine Kurzbeschreibung des Alta Via dell Adamello N1. Beide sehr zu empfehlen. Ersterer ist halt eher grün und mehr Wald, der im Adamello schon recht alpin.

yeti11 says: Kreativ werden
Sent 21 July 2022, 13h26
Das sehe ich anders als meine Vorschreiber ;)) Selbst in den Ostalpen gibt es einsame Gegenden. Schau Dir mal die Kreuzeckgruppendurchquerung an. Sehr geeignet ist auch das Verwall und/oder die Lechtaler Alpen, gerade mit Biwakausrüstung. Und in den Südalpen ist große Einsamkeit vorprogrammiert.

Bertrand says: GTA !
Sent 21 July 2022, 17h03
Sinon la GTA piémontaise ! Balisée (enfin plus ou moins), rarement plus que T3...et je n'y ai croisé personne en dehors des WE...

Sent 22 July 2022, 12h28
Erstaunlich.

Wir waren im Juli 2016 auf der GTA und empfanden das ganze gar nicht als einsam. Im Gegenteil, wir trafen jeden Tag mehrere Wanderer an.

Etwas einsamer war es im Mai 2017 in den Ligurischen Alpen. Da waren manchenorts noch nicht einmal die Refugis geöffnet.

All den (damals noch eingewinterten) Ferienhäusern nach zu urteilen, ist dort aber im Sommer die Hölle los.

Wobei es in den Ligurischen und Piemontesischen Alpen durchaus Gegenden gibt, wo auch markierte Wege (z.B. der offizielle "Sentiero balcone del Mediterraneo") innert kürzester Zeit so überwachsen sind, dass gezwungenermassen Einsamkeit einkehrt.

Sent 27 July 2022, 22h08
We heissts doch so schön:

"You never walk alone."

Becks says:
Sent 8 August 2022, 11h53
https://www.outdoorseiten.net/vb5/forum/tourenvorbereitung/tourenvorbereitung-d-a-ch/109868-der-b1-vom-alpstein-nach-airolo -> dort den pdf Link abrufen.

Vom Alpstein nach Airolo, garantiert nicht der E5, und wenn man will, kann man die Alpinetappen auch noch mitnehmen.



Post a comment»