Azaugičečegetkarabaši 3461m


Publiziert von Sputnik Pro , 27. Juli 2008 um 12:41.

Region: Welt » Russland » Kabardino-Balkarija
Tour Datum:17 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: RUS 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 950 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vom Flughafen Москва Шереметьево-2 (Moskva Šeremet'evo-2) mit dem Flugzeug nach Минеральные Воды (Mineral'nye Vody). Von dort mit Bus selten direkt oder über Нальчик (Nal'čik) nach Терскол (Terskol).
Zufahrt zum Ankunftspunkt:analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Unterkunftmöglichkeiten:Viele Hotels in der Gegend. Gut und preiswert ist das Hotel Шахеризада (Šakherizada) in Азау (Azau). Zu buchen am einfachsten über Pilgrim Tours (http://www.pilgrim-tours.com).
Kartennummer:Internet

АЗАУГИЧЕЧЕГЕТКАРАБАШИ (AZAUGIČEČEGETKARABŠI; 3461m):

ANREISE IN DEN WILDEN KAUKASUS (КАВКАЗ / KAVKAZ) UND EINE ERSTE KLEINE KENNENLERN-TOUR DES GEBIETES.


Da es letztes Jahr wegen einem Fehler im Zürcher Flughafen nicht klappte und ich ohne Gepäck in Минеральные Воды (Mineral'nye Vody) ankam, wollte ich's dieses Jahr nochmals wissen. Nach fast dreissigstündiger Anreise kam ich somit am Mittwoch (16.7.) im kleinen Feriendorf Азау (Azau) an. Das Dorf befindet sich ziemlich im Umbau, viele neue Gebäude werden dort zur Zeit gebaut - auch mein Hotel sieht von Aussen wie eine Baustelle aus da es vergrössert wird, doch die Zimmer sind sauber und das Essen war schmackhaft, zudem war der allgemeine Servicedienst durch die anwesende Agentur Pilgrim-Tours gut.

Азаугичечегеткарабаши (Azaugičečegetkarabaši; 3461m): Der Gipfel mit dem langen, komplizierten Namen wird auch meist nur Чегет (Čeget) genannt. Fast alle organisierten Touren die eine Besteigung des höchsten Gipfel Europas (Эльбрус / Ėl'brus; 5642m) planen, wandern in den ersten Tagen auf diesen Gipfel. Vom Feriendorf Чегет (Čeget) fährt ab 9 Uhr ein kleiner Sessellift zum Restaurant auf 2700m von wo man schon eine schöne Aussicht zum Эльбрус (Ėl'brus; 5642m) und ins Tal hat. Vom Restaurant kann man einen weiteren Sessellift bis auf 2900m nehmen wo der kurze Aufstieg zum Gipfel beginnt. Man hat zwei Möglichkeiten, entweder wählt man den Wanderweg (T2) oder verlässt diesen beim Gratbeginn und steigt weglos über den Blockgrat zum Vorgipfel und weiter auf den Hauptgipfel (T3). Ich wählte die interessantere Variante über den Grat und erreichte so vor dem Massenansturm den Aussichtsgipfel.

Донгузорунчегеткарабаши (Donguzorunčegetkarabaši; 3769m): Vom Gipfel des Азаугичечегеткарабаши (Azaugičečegetkarabaši) leitet ein etwa 1,5km langer Grat hinüber zum Донгузорунчегеткарабаши Donguzorunčegetkarabaši. Ich versuchte diesen Grat zu überschreiten, doch immer wieder musste ich senkrecht abfallende Felsstufen abklettern oder westlich im abschüssigen Gelände umgehen - dabei war nicht einsehbar wann mich wieder eine senkrechte Stelle erwartete und so kletterte immer wieder auf den Grat zurück und verlor so viel Zeit (im Rückweg ging ich in der Flanke, was wirklich einfach war). Auf halber Strecke auf einem plattigen, namenlosen Gipfel (zirka 3550m) kehrte ich dann um da sich das Wetter verschlechterte und ich noch mühsam steile Nassschneefelder hätte queren müssen. Die wahrscheinliche Schwierigkeit dieses Gipfels über den versuchten Westgrat wäre etwa WS+ mit Fels II-III gewesen. Aber mein Hauptziel für die nächsten Tage war ja der Эльбрус (Ėl'brus; 5642m)...

Genaue Route: Zuerst zu Fuss der Starsse entlang  von Азау (Azau; 2355m) über Терскол (Terskol) nach Чегет (Čeget) und mit der Bahn auf 2900m, dann alles über den Grat. (siehe Karte).

Tour im Alleingang.


Tourengänger: Sputnik

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»