Rüttelhorn


Publiziert von Aendu , 15. Juni 2008 um 11:00.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum:14 Juni 2008
Klettern Schwierigkeit: 6a+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-SO 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW. Mit dem ÖV nur schlecht zugänglich.

Klettern am Rüttelhorn

Wieder einmal Klettern am Rüttelhorn. Dort findet jeder eine passende Route, es hat kurze Klettergartenrouten, Möglichkeiten mit 2-3 Seillängen und auch luftige Abseilstellen. Der Fels ist vor allem in den längeren Routen nicht bombenfest, Helm auf und die Griffe zuerst anschauen...dafür ein ideales Training für alpine Touren.
  1. Absicherung: Im Sektor "Gelbe Wand" sehr gut, sonst eher gut zum Teil sogar dürftig. Fazit: Die meisten kurzen Routen sind super ausgerüstet, hingegen die längeren etwas weniger. Eine "Schärme Route" oder auch der Teufelsgrat haben eher "Klettertourencharakter". Dort können aber auch mobile Sicherungsmittel angebracht werden. 
     
  2. Fels: Abwechslungsreiche Kletterrouten, eher steil und wenig Platten. Zum Teil kleinsplittriger Fels (Vorsicht!). Die Klassiker sind zum Teil etwas abgegriffen.
     
  3. Samstagskletterer: Vorsicht vor solchen Exemplaren! Klettern kreuz und quer durch die Kletterrouten, suchen über Querbänder irgendwelche Routeneinstiege, belagern schöne Routen und Abseilstellen stundenlang...Tipp: Wenn sich solche über Dir befinden immer Helm auf, besser zwei und unbedingt anderen Sektor aufsuchen, sonst besteht akute Lebensgefahr...Sorry, konnte mich nicht zurückhalten und habe einen "Zusammengeschiessen"!
  4. Gekletterte Routen: Im Sektor Gelbe Wand: Via Marianna 6a (leider etwas speckig), Affenschmerz 6a+ (wie klettert man diesen Überhang? für nur 6a+?), Loch 6a+ (Supercoole Route, steil und griffig).
    Im Sektor Keller: 2x Schuppenwand 4c (Wunderschöne Route führt zu den oberen Einstiegen), Panoramapfeiler 5c (Genusskletterei, wunderbar), Kellerpfeife 5b (bietet sogar eine Art Kamin, im Ausstieg Vorsicht lose Blöcke)
     
  5. Abstieg: Nach den längeren Routen steigt man am besten zu Fuss ab oder benützt die Abseilstelle im Sektor Keller, 1 x 25m. Alle anderen Möglichkeiten sind mit Vorsicht zu geniessen. Der Fels ist in den Flanken zum Teil arg brüchig.
     
  6. Wetter: War gar nicht so warm, geschätzte 10 - 12 Grad. Aber zum Klettern ideal. Es gab sogar um ca. 15.00 Uhr eine böse Wolke...2-3 Regenspritzer.

Tourengänger: Aendu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

6a
5 Mai 14
Rüttelhorn · Aendu
T3 6b
27 Apr 12
An der Rüttelhorner "Nose" · mightymike
T2 5c
VI+
20 Nov 11
Klettern am Rüttelhorn · fjohn
6a
22 Apr 11
Rüttelhorn Klettergarten · Freeman

Kommentar hinzufügen»