Mallorca - Torrent de Pareis


Publiziert von Daenu , 19. Februar 2012 um 18:25.

Region: Welt » Spanien » Balearische Inseln
Tour Datum:25 Mai 2011
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Aufstieg: 130 m
Abstieg: 610 m
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Ab Sa Calobra mit dem Linienbus zurück nach Lluc

Diese spektakuläre Schluchtwanderung wollen wir nicht verpassen. Um einen Parkplatz auf sicher zu haben, beginnen wir die Tour nicht wie üblich in Escorca sondern in Lluc.

Ab dem grossen Parkplatz gehen wir zum Kloster hinunter und durch den grossen Hof. Vor der Kirche verlassen wir den Platz nach links und folgen der Strasse talwärts, einige Kehren lassen sich abkürzen. Beim Hof Albarca gehen wir geradeaus zwischen den Gebäuden hindurch, die im Führer beschriebenen Hunde sehen und hören wir nicht. Das Strässchen führt nun leicht bergauf zum Coll de l'Esglèsia. Nun geht es wieder abwärts, bis die Strasse bei den Häusern von Son Colomì endet. Hier treffen wir auch auf die bellenden Hunde, der Besitzer ruft sie aber gleich zurück. Etwas rechts im Wald suchen wir nach einer Möglichkeit, den Zaun zu überwinden. Bei der Mündung eines Seitenbaches gelingt das. Nun stehen wir im trockenen Bachbett des Torrent de Lluc.

Wir folgen dem Bachbett, meist hat es am rechten Ufer einige Trampelpfade, ansonsten bleiben wir im Bach drin. Nach einiger Zeit stossen wir auf die markante Steineiche, bei der wir in den Hang rechts hochsteigen müssen um unüberwindbare Felsstufen im Bachbett zu umgehen. Nach einiger Suche finden wir die Steinmännchen und den überwachsenen Pfad. Rund 50 Höhenmeter weiter oben beginnt die Querung. Beim Abstieg muss man ein wenig schauen, wo man hintritt, die Steine sind lose und es geht recht steil hinunter. Der unterste Teil führt an einer Felswand entlang durch dichtes Buschwerk, dann stehen wir wieder im Bachbett. Die Schlucht ist nun schon recht tief eingeschnitten, deshalb gehen wir im Bachbett weiter. Nach einiger Zeit kommt von links oben der Weg von Escorca herunter.

Bei der Einmündung des Torrent des Gorg Blau machen wir noch einen Abstecher in die enge Schlucht desselben. In leichter Kletterei erklimmen wir die rutschigen Felsbrocken, es wird zunehmend dunkler und schon bald ist für uns kein Durchkommen mehr. Wir gehen wieder zurück.

Nun folgt der interessanteste Teil der Tour. Wir durchqueren die immer tiefer werdende Schlucht mit senkrechten Wänden in ihrer ganzen Länge, springend, kletternd und suchend über grosse Steinblöcke hinweg oder zwischen ihnen hindurch. Markierungen und Pfeile in diversen Farben helfen oft bei der Suche nach der besten Route, einzelne Kletterstellen haben Tritte oder ein kurzes Seilstück als Hilfe. Drei Passagen müssen etwas höher umstiegen werden, zwei Mal rechts, ein Mal links. Ein Plan der Schlucht hilft ungemein :-)

Viel zu schnell ist der Spass vorbei. Die Schlucht wird etwas breiter und die Leute zahlreicher. Über Kiesbänke erreichen wir die Mündung ins Meer. Links des kleinen Kieselstrandes beginnt der Tunnel, der uns nach Sa Calobra hinüber lässt. In einem kleinen Restaurant unten am Meer stossen wir auf die tolle Tour an.

Tourengänger: Daenu

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 9708v1.kml

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T3
T3
22 Mai 11
Mallorca - Puig Tomir · Daenu
T2
T2 II
16 Mai 07
Maiorca: Serra de Tramuntana · grandemago

Kommentar hinzufügen»