Schneemessungen am Pizolgletscher


Publiziert von Delta Pro , 3. April 2007 um 07:37.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 2 April 2007
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 840 m

Wie jedes Jahr die traditionellen Schneemessungen am Pizolgletscher, diesmal kombiniert mit einer hammermässigen Steilabfahrt.

Selbst unter der Woche tummeln sich die Skitourenfahrer zu Dutzenden am Pizol. Wer deshalb nicht hierhin muss, soll es bleiben lassen. Trotzdem ist die Landschaft ganz hübsch – und gibt bei schönem Wetter einen guten Arbeitstag ab. Schneller Aufstieg von der Pizolhütte zum Gletscher und Schneeprofil auf 2700m – hartes 3.5 Meter Schneeschacht graben...

Kurzer Abstecher auf den Pizolgipfel und anschliessend durchstochern des ganzen Gletschers von oben bis unten. Es liegen rund 3m auf dem Pizolgletscher, das sind ca. 60% des letztjährigen Wertes. Nach der Wildseelücke sind wir weit nach rechts gequert und haben zwei geniale nordseitige Rinnen mit etwas über 45 Grad Steilheit befahren - ein guter Abschluss eines anstrengenden Tages!




Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
T4+ L
T4 L
T4
17 Aug 14
Pizol · Delta
T4 L
23 Sep 13
Pizol, Herbstmessung 2013 · Delta

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

ironknee hat gesagt: Job
Gesendet am 3. April 2007 um 14:12
Hy Delta

Ich muss ehrlich sagen: Aus meiner Sicht hast Du den besten Job der Welt!
Bin schon fast etwas neidisch.

Gruss, Dani

dabuesse hat gesagt: Gletscherrückgang
Gesendet am 3. April 2007 um 17:50
Wie lange wird es den den Pizolgletscher noch geben? Ich meine wenn immer häufiger so wenig Schnee drauf liegt im Frühling. Der Gletscher ist ja schon heuzutage kaum nur noch ein Eisfeld.

Delta Pro hat gesagt: RE:Gletscherrückgang
Gesendet am 4. April 2007 um 07:19
Was ist Eisfeld, was Gletscher? Der Pizolgletscher war noch nie ein richtig grosser - im Sinne des Wortes "Gletscher".
Nun ja, so wenig Schnee liegt nicht. Ist zum Beispiel fast doppelt so viel wie auf Zinalgletscher im Wallis, wo ich die letzten Messungen gemacht habe. Wenn der Sommer kühl und niederschlagsreich wird, kann das durchaus bis in den Herbst reichen. Aber eben - der Sommer bestimmts...
Wie lange es das Gletscherchen noch geben wird und vor allem, wie diese ganz kleinen Eismassen (die zahlenmässig die Mehrheit in den Alpen stellen) auf die KlimaverÄnderung reagieren, genau das wollen wir mit unseren Studien rausfinden.
Ich schätze, es gibt noch bis sicher in zehn Jahren Eis am Pizol, bei etwas günstigerem Klima (sprich vor allem mehr Niederschlag im Winter) wohl sogar noch länger.
Gruss Delta


Kommentar hinzufügen»