Bodeberg 755m, Bodeberg-Nordwestgipfel 756m, Ärpolinger Gipfel 733m, Äberdingerhöchi 711m


Publiziert von eldo , 7. Mai 2009 um 20:25.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:25 April 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-LU 
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m

Vier weitere Luzerner Gipfel… auf Sputnik’s Spuren.
Start in Hochdorf 482m mit dem Bike. Dank Rückenwind-Unterstützung erreiche ich via Rain 583m, Sempach-Station 514m, Nottwil 526m, Buttisholz 565m schon bald Grosswangen 535m. Kurz vor Grosswangen haften dann auch bereits die ersten Kuhfladenteile an meinem Bike… Beim Schloss Wyher gibt’s eine kurze Pause. In Gettnau 539m biege ich nach Niderwil 535m ab. Hier steigt die Strasse ziemlich steil nach Ohmstal 628m an. Weiter mit Schweissperlen auf der Stirn hoch nach Gallis 721m. Kurz nach Gallis lege ich mein Bike ins Gras und steige direkt auf den Bodeberg Gipfel 755m. Wunderbare Sicht zu den Berner Riesen!
Kurzer Abstieg zum Bike und weiter der Strasse folgend via Grossweid 749m zum Hof Vogelsang 748m. Da ein paar Meter dem Kiesweg gefolgt, Bikedepot, und in wenigen Schritten auf den Bodenberg-Nordwestgipfel 756m. Bereits habe ich gute 40km in den Beinen – drei Monate nach meinem Achillessehnen-Riss – und nicht vor, mit dem Zug nach Hause zu fahren…
Mit dem guten Gefühl, zwei Gipfel bereits geschafft zu haben, und die nächsten beiden so in der Nähe zu wissen, gibt’s nur eine Richtung… weiter!
Abfahrt nach Ober und Under Schlämpe 721m und auf der anderen Seite hoch Richtung P.747. Hier auf Wanderweg westlich abgezweigt und bald wieder auf Kiessträsschen via P.705, P.677, P.681 hoch zu Bellvue 732m. Bald ist auch der Hof Ärpolinge711m erreicht. Dem Kiesweg folgend in den Wald, Bikedepot, und wühlend durchs Unterholz auf den Ärpolinger Gipfel 733m, der bewaldet ist.
Per Bike zurück zu Ärpolinge 711m und der Teerstrasse weiter via P.696 zur Waldhütte bei P.699. Schöner Blick zu meinem nächsten Ziel, der Äberdignerhöchi 711m. Ein kurzes Stück weiter der Strasse folgen, rechts abbiegen, Bikedepot, und zu Fuss auf den Gipfel Äberdingerhöchi 711m. Letzte Gipfelrast für diesen Tag – Unterfangen Chrüzberg verschoben.
Schussabfahrt via Äberdinge, Kurhaus 524m nach Richenthal 501m. Fertig mit Lustig ist dann in Langau bei Reiden, denn nun bläst mir der vorhin noch ganz angenehme Rückenwind ins Gesicht… meine Waden fühlen sich zudem ziemlich ausgepresst an. Dem Veloweg folgend erreiche ich Nebikon und fahre ziemlich entlang der Bahnlinie via Egolzwil, Wauwil nach Sursee 502m. Quer durch Sursee nach Mariazell und weiter der Autobahn entlang nach Sempach 511m, wo die letzte längere Steigung beginnt. Ich entscheide mich für den Weg via Schlacht 616m und Hildisrieden 685m nach Traselingen 675m. Endlich geschafft. Mit voller Freude geniesse ich die Abfahrt nach Hochdorf bei langsamer Abenddämmerung. Nach 98km und 800 Höhenmetern erreiche zufrieden und müde Hochdorf.
Lange Bike-Tour in eine mir ziemlich unbekannte, hüglige Gegend mit interessanten Ausblicken in alle vier Himmelsrichtungen.
Alleine unterwegs

Tourengänger: eldo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»