Heunischenburg 484m - Alte Freunde oder Ein Mensch ist kein Baum


Publiziert von georgb Pro , 30. Dezember 2017 um 17:47.

Region: Welt » Deutschland » Östliche Mittelgebirge » Sonstige Höhenzüge und Talgebiete
Tour Datum:30 Dezember 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 150 m
Abstieg: 150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kronach-Gehülz-Burgstall-Kaltenbrunn
Kartennummer:Fritsch Wanderkarte Naturpark Frankenwald

Die 3000 Jahre alte Wallburg auf dem Wolfsberg gilt als älteste wissenschaftlich erforschte Steinburg nördlich der Alpen. Ihre ausgeklügelte Toranlage nach mykenischem Vorbild ist einzigartig in Deutschland und weist auf weitreichende Handelsbeziehungen hin. Entsprechend umkämpft war die Festung, zahlreiche Lanzen- und Pfeilspitzen erzählen von den kriegerischen Auseinandersetzungen, in einer von denen sie schließlich um 800 v.Chr. zerstört wurde. 1983 hat man die Ruine teilweise rekonstruiert, doch der Großteil ihrer Geschichte bleibt im Dunkeln verborgen, wer genau und warum sich hier aufgehalten hat, ist nach wie vor rätselhaft.
Doch mein eigentliches Ziel ist ein alter Freund, früher haben wir uns regelmäßig getroffen, seit Jahren aber ist der Kontakt abgebrochen, die Reise nach Südtirol war für ihn zu schwierig. So will ich ihm heute einen Besuch abstatten, hoffentlich ist er zuhause!?
Aber schon nach wenigen Metern auf dem markierten Wanderweg Richtung Heunischenburg reckt er mir seine Äste zur Begrüßung entgegen. Sein gewaltiger Stamm mit fünf stattlichen Verzweigungen steht unerschütterlich wie ein Monument. Es braucht einige Männer, um ihn in Gänze zu umgreifen, wir spüren die Energie, die von der riesigen Buche ausgeht.
Aufgetankt ziehen wir weiter dem Wolfsberg entgegen, wo die Reste der vorgeschichtlichen Wallburg stehen. Der einsetzende Schneeregen verstärkt die unheimliche Stimmung und düstere Geschichte des mystischen Ortes. Kurz schweifen wir um die Wälle und die wiederaufgebaute Toranlage, doch die ungemütliche Witterung treibt uns bald wieder nach Hause.
Auf dem Rückweg nehme ich Abschied von meinem alten Freund, traurig blickt er mir hinterher, verwurzelt bleibt er an Ort und Stelle, während ich bald wieder Richtung Süden fahre, meine alten Wurzeln zurücklasse und neue schlage.

Tourengänger: georgb


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»