Maja Guri i Kuq - Der Rote Stein (2522m)


Publiziert von Nitt Gashi , 27. November 2017 um 19:49.

Region: Welt » Kosovo » Bjeshkët Nemuna
Tour Datum:26 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: RKS 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1137 m
Abstieg: 1137 m
Strecke:15,3km
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Von Peja geht es nach Grykat e Rugovës, wo auf halber Strecke eine Abfahrt nach links nehmen muss. Danach geht es ca. 2-3km weiter bis zu einige Hütten, auf 1387m Höhe.

Der Winter ist hier!

Losgefahren sind wir von Prizren aus nach Pejë, wo wir auf andere Bergsteiger trafen, (u.a. aus Peja, Bujanoci & einer aus Tirana). Insgesamt waren wir 27 Leute. Weiter ging es dann durch Grygat e Rugovës, wo wir auf halber Strecke nach Kuqishtë eine kleine Abfahrt nach links genommen haben. Dann geht es weiter bis zu einige Hütten auf 1387m, wo unser Startpunkt war. Nachdem wir unsere ersten Gruppenfoto gemacht haben, starteten wir um Punkt 08:00h den Aufstieg...
Die Route waren unter die ersten Km leicht begehbar, Markierungen waren nicht zu finden, aber die Wegspur ist sehr leicht erkennbar & ging quer durch den Wald. Nach über 1 Std. Laufzeit erreichten wir eine Berghütte, auf 1800m. Diese eine Berghütte hat auch eine ganz besondere, tragische Geschichte, wo ihr bei den Bilder mehr darüber erfahren könnt... Nach einer Pause ging es dann weiter durch den Wald bis wir dann auf rund 2000m auf einen weiteren, zweiten Berghütte erreicht haben, da machten wir ein etwas längere Pause & bereiteten uns vor für die winterliche Verhältnisse, denn mit der Höhe wurde auch der Schnee tiefer, das Wetter winterlicher & die Windstärke nahm immer mehr zu! Der Weg führte dann uns quer durch den Hügel, weiterhin bis zum einen kleinen Tal, auf 2200m. Ab da mussten wir auf eine Bergsschulter steigen, was kräftezerrend war & nicht ganz ungefährlich. Auf der Schulter, bei rund 2200m konnten wir den Berggipfel sehen, die eingenebelt war. Da mussten wir nochmal ca. 100 Höhenmeter runter & wieder 100 Höhenmeter aufsteigen bis zum Gipfelgrat, wo der Windgeschwindigkeit am stärksten war (so 80-90 km/h)...
Gegen 12:38h haben wir den Gipfel Maja Guri Kuq erreicht, auf 2522m. Nach einige Fotos & keine 15min später traten wir den Rückweg an unter den selben Weg. Nach 7:56h Zeit erreichten wir schließlich unseren Startpunkt.

Fazit: Obwohl unsere Gruppe relativ groß war mit 27 Leuten, könnte man sagen dass alle Top-vorbereitet waren auf die Tour. Die Stimmung unter den Leuten war sehr toll & man konnte Erfahrungen austauschen. Die Tour selbst war trotz schwierige Wetterbedingungen herausfordernt, die wir nahezu problemlos meistern konnten... Der Winter kann kommen, obwohl er schon da ist.

Tourengänger: Nitt Gashi

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 WT1 L
10 Dez 17
Der Hajla-Bergmassiv - 2403m · Nitt Gashi
T2 I

Kommentar hinzufügen»