Brocken


Publiziert von his , 9. Dezember 2017 um 18:52.

Region: Welt » Deutschland » Norddeutsches Tiefland
Tour Datum:13 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Strecke:25 km

Der Brocken ist als höchster Berg im Norden Deutschlands zu jeder Jahreszeit ein gefragtes Tourenziel. Da wir in der Vergangenheit schon einige Aufstiege vom Süden her absolviert haben, sollte diesmal der Weg dort hinauf von Norden angegangen werden. Dazu starten wir an einem Werktag mit vorwinterlichen Wetterbedingungen in dem kleinen Städtchen Ilsenburg. Der Weg zum Brocken ist von hier aus schon etwas länger und man muss an die 1.000 Höhenmeter bewältigen.

Im Ilsetal führt der Weg meistens an dem gleichnamigen Flüsschen mit den Ilsefällen entlang. Im Sommer kann man diesen Talhatscher mit einem Bus etwas abkürzen. Nachdem wir den letzten befahrbaren Waldweg überquert haben, geht es jetzt konsequent bergauf. Es gibt hier an allen Kreuzungen Hinweisschilder, so dass Verlaufen heute mal ausfällt. Teilweise verläuft hier der Weg auf den historischen Kolonnenwegen der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Kurz vor dem Erreichen des Gipfels queren wir noch die Gleisanlagen der Brockenbahn und stehen dann auf dem Plateau des Brocken. Wetterbedingt scheint heute nicht viel los zu sein. Wir pausieren vorerst beim Brockenwirt und sind fast die einzigsten Gäste. Nach der Pause klart es etwa auf und wir können bei etwas Sonneschein ca. 20 cm Neuschnee einige Ausblicke auf das Tiefland Sachsen-Anhalts werfen.

Der Rückweg beschert uns dann doch noch schönsten Sonnenschein im verschneiten Winterwald. Am frühen Nachmittag sind wir dann wieder zurück im Städtchen Ilsenburg.

Tourengänger: his


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 38049.gpx Tourenskizze, kein GPS!

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

scan hat gesagt:
Gesendet am 11. Dezember 2017 um 10:07
Schöne Tour mit schönen Bildern. Der Brocken reizt mich ja auch sehr, leider steht er nicht gerade in meiner Nähe herum :-)


Kommentar hinzufügen»