Klettertour "Andi und Axel"


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 4. November 2017 um 06:18.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Totes Gebirge
Tour Datum:15 Oktober 2017
Klettern Schwierigkeit: V (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 

Das Himmelreich ist wohl schon vielen Kletterern beim Vorbeiwandern oder auf Skitour aufgefallen. Obwohl die Tour nicht allzu schwer und lang ist, lohnt ein Besuch wegen der wunderschönen Wasserrillen immer! Neben der bekannten Route "Himmelreich" gibt es eine etwas schwerere Variante, die "Andi und Axel". Hier muss etwas kräftiger zugepackt werden, dafür ist auch die Absicherung besser, ein paar Friends sollte man dennoch mitnehmen!

ZUSTIEG: Von der Tauplitzalm folgt man dem Wanderweg Richtung Steirersee, bei den Steirerseehütten nun weiter Richtung Tragl. Der Weg führt nun an die Felswand heran, quert unter ihr einige Zeit, bevor man bei einer Doline vorbeikommt. Hier sieht man links bereits die wunderschönen Wasserrillenplatten. Kurz aufwärts zum E zwischen zwei (oft schneegefüllten) Dolinen.

ROUTE: Immer den Schlingen bzw. BH folgen. Nach dem ersten Gehgelände folgt man der rechten Variante mit einigen gut sichtbaren BH.

ABSTIEG: Man folgt den Steinmännern neben der Route (teils Fixseile) bis zu einer Stufe. Hier nun einige Meter nach SW zu Abseilstand mit 2 Klebehaken. 25m abseilen und zu Fuß weiter zum E. Weiter wie Aufstieg. Alternativ und landschaftlich schöner kann man über den Wiesenrücken und über das Kleine Tragl bis zum Großen Tragl wandern und von dort den Wanderweg ins Tal nehmen.

SCHWIERIGKEIT: 5 (4+ obl)

ABSICHERUNG: ++/++++ mäßig, Im schwereren Gelände viele enge BH, im 3er-Gelände große Abstände. Einige Friends mitnehmen!

MIT WAR: Tanja

WETTER: Traumhafter Herbsttag!

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 IV
ZS+
18 Feb 14
Skitour Großes Tragl · Matthias Pilz
III
T2
8 Jul 06
Großes Tragl · Saxifraga
T1

Kommentar hinzufügen»