Pass Lunghin, 2645 m


Publiziert von roko Pro , 30. April 2017 um 18:10.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum:30 April 2017
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bivio
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bivio

Eisig kalter Wind fegte heute Morgen von Süden über den Septimer gegen Bivio herüber als wir unseren Aufstieg gegen Tua antraten. Ob Roccabella oder Piz dal Sasc, darüber wollten wir erst je nach Schneelage weiter oben entscheiden. Wir entschlossen uns für den Piz dal Sasc und zogen auf einer alten Spur gegen die Alp Tgavretga hinein. Der Wind fegte über die Hochebene der Alp und liess von der weissen Pracht der Vortage kaum mehr etwas an seinem alten Platz liegen. Südöstlich haltend zieht man die Spur gegen den Pass Lunghin hoch. Oben angekommen, drückten die Wolken von Süden her über die Alpen herein und liessen die Berge in einer grauen Wand verschwinden.
Bei diesen Bedingungen liessen wir den Gipfel Gipfel sein, fellten ab und fuhren bei erstaunlich guten Bedingungen, immer wieder die nicht gedeckelten Hänge suchend, gegen die Alp Tgavretga hinunter, allerdings mit einer Querung auf etwa 2300 m gegen Norden, Richtung Tua, die uns über die Hochebene hinausbrachte ohne gross schieben zu müssen.
Weiter nach Bivio hinaus, mit gemütlichem Hock an windgeschützter Stelle bei herrlichem Sonnenschein.

Tourengänger: roko


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»