Ahorn 1140 m


Publiziert von Ursula , 15. Februar 2009 um 17:12.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum:15 Februar 2009
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-LU   Napf 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 690 m
Abstieg: 690 m
Strecke:Wyssachen... Oberwald, Freudigenegg, Hornbachegg, Fritzenflue, Bettler, Ahorn, Frietzenflue
Kartennummer:1148 Sumiswald

Winterwander: Von der einten Egg zur andern.

Der Rucksack gepackt, die Skier befellt - kurzfristige Tourenabsage, das erhellt!

Und wenn doch die Sonne lacht, bei dieser glitzernden Winterpracht,
dann ist's gewiss überall schön, das wäre ja gelacht.

Somit die banale Winterwanderung, Ökotour und als Training wie Sonnetanken zu rechnen,  zum Sparen der Ressourcen für die weiter entfernten lockenden, garantiert auch spannenderen Unternehmungen -
Bestens geschilderte Tourentipps darf ich täglich diesem Portal entnehmen - ein grosses Dankeschön den überaus ambitionierten Berggängern und Autoren. Der Möglichkeiten der fernen Ziele gibt es folglich viele, somit gab's auch einiges an Ideen und Wünschen zu studieren - zu fokussieren. Solowandern und Träumen, geht prächtig in einem... ;-)

Man starte also, läuft den Hügel runter und auf  der andern Seite wieder hoch - leider verdecken Wolken bereits die Sicht zum relativ nahen Jura, vorbei gehts am urigen Gasthof Oberwald zum Schaber - nur schemenhaft lassen sich die Oberländer erkennen. Knapp sind Niesen- wie auch Stockhornkette ersichtlich, Richtung Osten der Dunstschleier - somit kann ich heute kein Bild vom Wildhauser Schafberg bieten, welcher bei klaren Wintertagen mit seiner weissen steilen Flanke jeweils richtiggehend leuchtet. Weiter gehts zur Freudigenegg (wird sicher den Namen bezüglich prächtiger Bergsicht haben), ab jetzt beginnt der richtige Wanderweg oder zumindest einer meiner Spezialabkürzungen. Auf der Hornbachegg gibt's Mittagsrast, der Weiterweg geht Richtung Fritzenflue, ab dort ist gespurt, zum Teil auch wieder verweht. Auf dem Gupf vom Ahorn ist's mir dann zu windig, Umkehr und Weg zurück zur Fritzenflue, der Fahrtrasse entlang zum Ausgangspunkt.

Gamaschen nützlich, die winddichte Jacke mit Kaputze war mir überaus dienlich.


Tourengänger: Ursula

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»