Bunderspitz 2'546m


Publiziert von saebu , 3. Februar 2009 um 08:19.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:30 Januar 2009
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Strecke:Bunderle-Bunderchumi-Bunderspitz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto via Adelboden nach Bunderlen
Kartennummer:263 Skitouren Wildstrubel

Im kalten und schattigen Bunderle 1’382m montieren wir mit eiskalten Fingern unsere Felle und ziehen möglichst bald los. Dem Wanderweg entlang steigen wir durch den Wald nach i de Louene und weiter nach Vorder Bunder. Meine Felle wollen heute nicht so richtig kleben. Ein Bisschen anhauchen und dann geht’s schon! Doch im steilen Hang nach Bunderchumi 2’098m hinauf wird’s immer schlimmer und zwischen Fell und Ski ist so viel Schnee, dass sie überhaupt nicht mehr kleben. Ich denke ich sei schlau und fixiere es mit einem Kabelbinder. So geht’s wieder flott vorwärts bis hinauf zum Bunderchumi. Die hier erwartete Sonne ist noch nicht eingetroffen und so mache ich halt eine kurze Trinkpause im Schatten. Die Andern ziehen weiter an die Sonne, welche mit ihrer Wärme am Hang oben lockt. Kurz geht’s recht Flach unter den Gipfelhang, doch sobald es steiler wird, macht’s „klick“ und der Kabelbinder ist weg. Auch Kabelbinder haben nicht gerne kalt ;o(
Also folgt die nächste geniale Idee mit dem Klebband. Doch leider will auch dies fast nicht kleben bei dieser Kälte und meine Finger sind nicht mehr sehr flink. Es ist so mühsam! Dann kommt mir die Idee mit den Harscheisen und so gelange auch ich endlich an die Sonne, wo die Anderen schon ewig auf mich warten. Die Wärme tut so gut, dass der Ärger von vorhin schnell vergessen ist. Und nach einer gemütlichen Mittagspause sind nun auch die Felle trocken und kleben ganz fest. Juhui……so fägt’s! Mühelos gelangen wir nun in flottem Tempo hinauf auf den aussichtreichen Gipfel des Bunderspitz 2’546m.
 
Weil der Gipfel oben recht abgeblasen ist, kurven wir um Steine herum zum kleinen Lohner hinüber. Unterhalb dessen Felsen ist nun super bis leicht gedeckelter Pulverschnee bis hinunter nach Vorder Bunder, wo wir noch einmal die Sonne geniessen. Dann folgt die Abfahrt durch den Wald, welche ein kurze, heikle Stelle in den Graben hinunter aufweist. Danach geht’s wieder entlang des Wanderweges zurück nach Bunderle.
 
Geniale, lange und recht schattige Tour!
 
Danke a myner Begleiterinne, wo mit so vieu Geduld geng wyder uf mi hei gwartet! Isch süsch ä super Frouetour gsy ;o)!

Tourengänger: saebu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T3
14 Okt 09
Bunderspitz 14.10.2009 · 560
T3
10 Jul 09
Bunderspitz · alpinbachi
WS
11 Apr 09
Adelboden - Bunderspitz · akka
WT5 ZS+

Kommentar hinzufügen»