Tourenplanung - Wettervorhersagen:


Publiziert von everest, 4. Juli 2011 um 11:40. Diese Seite wurde 1614 mal angezeigt.

Tourenplanung - Wettervorhersagen:

Häufig steht man vor der Frage, soll man auf die geplante Tour gehen oder nicht? Ich habe festgestellt, dass in den letzten Jahren die 5-Tages-Prognosen erstaunlich zuverlässig geworden sind. Trotzdem stelle ich immer wieder fest, dass auf meinen Touren dann doch wieder anderes Wetter vorherrscht, als tags zuvor prognostiziert worden ist. Häufig halt schlechteres.

Auf welche Infos beruhen Eure Entscheide bezüglich Wetter? Ich selber habe die besten Erfahrungen mit der persönlichen Wetterberatung bei Meteonews gemacht . Hat jemand die verschiedenen Wetterdienste ev. schon mal rückblickend statistisch ausgewertet?

Freue mich auf konstruktive Diskussion.




Kommentare (20)


Kommentar hinzufügen

Mel hat gesagt:
Gesendet am 4. Juli 2011 um 13:28
ich schaue meistens auf www.meteoblue.com, dort dünken mich die vorhersagen am zuverlässigsten und man kann ziemlich detaillierte lokalprognosen inkl. wind, rainspot etc. anzeigen lassen.

Sergi hat gesagt: Thema Wetter
Gesendet am 4. Juli 2011 um 16:07
Das ist natürlich ein ganz interessantes Thema, everest. Kann dir vorerst soviel sagen: je höher der Gipfel, desto mehr muss zusammenpassen. Kann sein, dass du strahlend schönes Wetter hast, aber ab 4700 zuviel Wind bzw. Sturm hast, was eher negativ sein könnte für eine Gipfelbesteigung des höchsten Berges Mitteleuropas. Also, es gilt nicht nur sich auf die richtige Station zu verlassen, sondern auch die Prognose richtig zu lesen. Aber generell würde ich eher weniger auf TV-Shows zählen und eher den SMA-Bericht lesen.

Grüässli, Sergi

kopfsalat Pro hat gesagt: @everest
Gesendet am 4. Juli 2011 um 17:03
> dass auf meinen Touren

???

und wo wären die zu finden?

gruss

dani

ansonsten: www.meteoblue.ch. hat zwar auch nicht immer recht aber meistens und lässt sich für jede koordinate (der welt?) berechnen. was vorallem für leute die nicht in zürich-bern wohnen sehr von vorteil ist.

everest hat gesagt: RE:@everest
Gesendet am 4. Juli 2011 um 17:57
Ich weiss, ich weiss. Ich benutze hikr in erster Linie um die Tourenberichte zu lesen und somit neue Ideen für meine Touren zu finden. Da ich auf meinen Touren nie einen Fotoapparat dabei habe und ich das eigentlich auch nicht ändern möchte (käme wahrscheinlich auch nicht gut heraus), möchte ich auch keine Tourenberichte verfassen. Ich denke aber, dass auch wir "nur Konsumenten" (und da bin ich sicher nicht der einzige) irgendwie zum hikr-Kreis zählen und in Foren mitdiskutieren dürfen.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:@everest
Gesendet am 4. Juli 2011 um 18:18
nö, das sehe ich überhaupt nicht so.

du kannst berichte auch problemlos ohne fotos reinstellen, wie das von einigen hikr's gemacht wird.

oder du kannst deine anerkennung in monetärer form zeigen und für fr. 4.- im monat PRO-mitglied werden. auch dieser weg wird von einigen hikr's eingeschlagen.

aber einfach nur konsumieren ohne viel beizutragen, ist ganz schwach, scheint aber leider auch auf hikr im geiz-ist-geil-trend der zeit zu liegen.

over-and-out.

Berglurch hat gesagt: RE:@everest
Gesendet am 5. Juli 2011 um 13:08
Hi Dani,

da muss ich doch unbekannterweise eine Lanze für everest brechen, nachdem ich zufällig diese Diskussion hier gelesen habe und das Amphib gibt heute lieber dem Gewürz als dem Gemüse recht: Tatsächlich sind hier auf hikr einige Berichte, die ohne Fotos und ohne wirkliche Information daherkommen. Ob es nun wirklich sinvoll ist, solche Berichte zu veröffentlichen....? Natürlich ist das hier eine Community, die vom Einsatz aller lebt, aber auch ich bin (nicht zufällig) kein Pro-Mitglied und die admins hätten eine Free-User Mitgliedschaft nicht angeboten, wenn sie etwas dagegen hätten, glaube ich...
Wenn everest mit Diskussionen statt mit Tourenberichten auf hikr Beitragen will, dann möge ihm dies doch gestattet sein! Und das ganz ohne, dass er sich dafür rechtfertigen muss.

B.
Lurch

roger_h Pro hat gesagt: RE:@everest
Gesendet am 5. Juli 2011 um 13:47
Also ich habe auch meine Meinung dazu und ich finde es auch gut, wenn Leute diese Seite mit Tourenberichten und/oder einer Pro-Mitgliedschaft unterstützen, aber muss das nun wirklich in jeder Diskussion den etwas weniger engagierten Usern (die sich ja mit der Eröffnung einer Diskussion ebenfalls auf Hikr engagieren) um die Ohren schlagen und dann auch noch in einer höchst unfreundlichen und geradezu überheblichen Art? Ich denke nicht, das Thema hier wäre an sich interessant, aber sie verlagert sich bereits wieder auf den Konflikt zwischen Kopfsalat und Muscat.

felixbavaria hat gesagt:
Gesendet am 4. Juli 2011 um 18:02
Der Österreichische Alpenverein hat eine Alpenwettervorhersage, deren Trefferquote zumindest in Bayern und Tirol deutlich über der der herkömmlichen Wetterdienste liegt. Es gibt auch eine Vorhersage für die Westalpen, deren Qualität ich aber nicht beurteilen kann.

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Juli 2011 um 18:10
Tendenziell gehe ich nur zu Tagestouren in die Berge, wenn mit einiger Sicherheit schönes Wetter herrscht und mit keinen Niederschlägen zu rechnen ist.

SF Meteo, meteocentrale.ch und meteoschweiz.ch sind meine gängigen Informationsquellen, wo ich auch öfters Lokalprognosen zu bestimmten Orten in der Zentral- und Ostschweiz abfrage und dann jenes Tourenziel aussuche, wo am wenigsten damit zu rechnen ist, im Nebel herumlaufen zu müssen, was in 2011 nur einmal bei einer Tour auf die Rigi-Staffelhöhe nicht gelang..

Tef Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Juli 2011 um 21:14
Servus zusammen,
ein wichtiges Thema, mit welchem wir uns meist spätestens ab Mitwwoch für das kommende WE beschäftigen.
Wir haben mehrere Quellen (hauptsächlich aus dem Internet, welches mittlerweile auch jederzeit abrufbare TV Sendungen mit einbezieht), die wir immer vergleichen.
- bezüglich TV ist SF Meteo für uns eindeutig am besten (hat zumindests bei den beiden letzten Wochenden die Wolkenfelder in der Donnerstag Sendung vorausgesagt). Nachteil für uns Ossis ist jedoch, daß die Prognose jenseits des Allgäus endet
- ORF geht für einen "Alpenrepublik" Sender sehr wenig bis kaum auf das Bergwetter ein und liegt oft falsch (evtl wars ja für Wien richtig ;-)
- Deutsche Sender ignorieren die Berge total
- in Italien gibt es im TV überhaupt keinen brauchbaren Wetterbericht
Nun zum Internet:
- alpenverein.de bzw .at haben jeden Tag ab etwa 16 uhr einen Wetterbericht, aufgeteilt nach West- und Ostalpen (leider in letzter Zeit auch mit Verhauern)
Diese Berichte kommen vom ZAMG, welche eine eigene Homepage mit Wetterbericht für Österreich haben
- Für Südtirol git es eine ganz brauchbare Adresse:
http://www.provinz.bz.it/wetter/home.asp
Trefferquote ist recht gut, Update erfolgt jeden Tag um 7 und 11 Uhr
- sehr gut bezüglich Regenradar und Satelitenbilder ist www.wetteronline.de (bei Mitgliedschaft alle 5 Minuten update mit Loop!). Auch die 4-Tage Prognose für sehr viele Alpenregionen ist gut




Sergi hat gesagt: @everest
Gesendet am 4. Juli 2011 um 23:08
Ja, everest, Kopfsalat hat schon etwas Recht. Wenigstens könntest du etwas über dich schreiben oder bist du Mr. Anonymus? Ich habe wenigstens ein Foto und zwei drei Touren auf meiner Seite drin.

Gruässli

Clouseu hat gesagt: @everest
Gesendet am 5. Juli 2011 um 09:14
ich kann mich muscats Meinung nur anschliessen, warum muss jemand Tourenberichte geschrieben haben bevor er hier eine interessante Frage stellen darf ?
Das ist für das Forum bestimmt bereicherndere als wenn jemand
zu jedem Thema sein untolleranten Senf dazu geben muss, egal ob es was mit dem Thema zu tun hat oder nicht.

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. Juli 2011 um 10:18
"Hikr.org ist eine non-profit Website, auf der die Benutzer Berichte ihrer Bergtouren publizieren. Auf Hikr.org kann man neue Ideen für Bergtouren suchen und finden."

Nein, diese Aussage stammt nicht von mir.

Sie ist vielmehr der Grundgedanke von hikr: "Ein Geben und Nehmen".

Henrik Pro hat gesagt: .......wie das Wetter..so die Diskussion
Gesendet am 5. Juli 2011 um 10:48
...nein, Tourenberichte sind nicht zwingend! Apropos – die Diskussion entwickelt sich um Grundsätzliches und um Haltungen. Da hat sie mit dem Wetter so einiges ge-meinsam... sowohl muscat und kopfsalat haben in Punkten recht und diffe-renzieren. Bedenklicher finde ich, dass „konsumiert“ und ja, die „Geiz-ist-geil“- Hal-tung kolportiert und dass mit Stolz wiedergegeben wird... Also mit zwei rudimentär ausgestatteten Berichten und einem Foto ...(ein Bild sagt mehr als Tausend Wor-te..).. ginge als Kurzbericht gerade noch durch. Noch im Fluss, muss das auch noch raus: mir geht es gegen den Strich, dass es Kommentatoren gibt, die Banalisierungen von sich geben, wo es gefährlich werden kann – sicher kann Überleben aus Büchern gewonnen werden – nicht jeder von uns ist ein Bear Grylls! Wer knapp über T 1 hi-nauskommt, aber einen T 5-Bericht kommentiert...da schweige ich lieber!

Was hier unbedingt wieder mal abgebildet werden muss – man beherzige im wahrs-ten Sinne des Nutzens diese stille Aufforderung – übrigens das wäre Wertschät-zung... Wenn Dir diese Website gefällt und uns helfen möchtest - auch wenn Du nur ein Leser bist - kannst uns durch den Pro Account direkt unterstützen!

everest hat gesagt: ciao ciao
Gesendet am 6. Juli 2011 um 09:13
Mel, Sergi, FelixW84, Alpstein und Tef: vielen Dank für Eure wertvollen Beiträge zu diesem Diskussionsthema.

Die übrigen User haben sich selber disqualifiziert. Sie sind anscheinend nicht in der Lage, eine alpinistisch interessante Fragestellung sachlich auszudiskutieren, schade.
Ich meinerseits ziehe nun die Konsequenzen und verabschiede mich definitiv aus der hikr-Welt.
Euch, liebe Anna und Stani wünsche ich weiterhin viel Erfolg mit Eurer Plattform! Ich denke Ihr wisst am besten, wie wichtig es ist, dass es auch tausende stille "Konsumenten" Eurer Page gibt.

Viele Grüsse aus Winterthur
Roger

Hydrant hat gesagt: RE:ciao ciao
Gesendet am 7. Juli 2011 um 19:36
Konstruktiv ist dies nun aber auch nicht.
www.meteo.ch

joe hat gesagt: Wettervorhersagen
Gesendet am 7. Juli 2011 um 08:47
Nochmals auf Ursprungsfrage zurück zukommen.

Ich verwende für meine Tourenplanung meteoblue.com. Dies hat für mich gute Dienste in CH, AT, GB, USA oder CAN geleistet.

Häufig (sehr oft im Winter) werfe ich noch einen Blick auf die Webcams. Z.B. camscollection.ch für die Schweiz. Mich interessiert dann die Schneelage oder die Wolkengrenze.

Ich habe jedoch noch keine Website gefunden, die mir Auskunft über die obere und untere Wolkengrenze liefert. Da müssten uns die (Privat-)Piloten weiter helfen können.

Allen wünsche ich noch eine unfallfreie Zeit bei jedem Wetter.

Gruss, Joe

muscat hat gesagt: Meteosearch
Gesendet am 7. Juli 2011 um 10:51
Wenn man den gestrigen Mittwoch als Beispiel nimmt, war die Internetseite www.meteo.search.ch am akkuratesten. Der Telefonservice von Meteo Schweiz und auch Meteoblue sagten Regen voraus. Meteosearch blieb als einziger Prognosenservice standhaft und zeigte nur eine strahlende Sonne. So war es denn auch. Ich weiss nicht, ob Meteosearch immer präzis ist, aber gestern traf die Prognose zu. Die Diagramme, die genau anzeigen, zu welcher Stunde wieviel Regen fallen wird, sind auch ziemlich attraktiv und nützlich.

meteoblue hat gesagt: Wettervorhersagen von meteoblue
Gesendet am 27. Dezember 2011 um 11:21
Hallo an das Forum. Wir haben Euren Thread auf der Suche nach "meteoblue" im Internet gefunden. Wir sind von meteoblue selbst ("offene Karten)" und freuen uns, wenn unsere Dienste in einem Spezialisten-Forum erwähnt werden.
Wir wollen keine Werbung hier treiben, sondern den Nutzern eine Gelegenheit bieten, Fragen zu unseren Diensten zu beantworten. Wenn dies nicht erwünscht ist, schreibt uns, bzw. löscht uns.

Zum Thema Wolkenunter- und -obergrenze: in unserem kostenlosen Meteogramm All-in-One sind die Wolkenschichten angezeigt, siehe:
http://www.meteoblue.com/de_DE/wetter/vorhersage/tab/b/48
Das Meteogramm ist für jeden Ort weltweit abrufbar, so z.B. für den Mont Blanc.
http://www.meteoblue.com/de_DE/wetter/vorhersage/tab/mont-blanc_fr_97628/b/48
Die Wolkenschichten sind für das Gebiet berechnet. Im gebirgigen Gelände kann es natürlich Abwwichungen geben, die bei der Planung zu berücksichtigen sind. Eine Betrachtung der Karten (z.B. http://www.meteoblue.com/de_DE/maps/basic/index/country/switzerland) gibt Auskunft über das Wahrscheinlichkeit, dass Wolken sich in der Nähe befinden und evtl. heranziehen können.
Wir hoffen, dass diese Anmerkungen für die Tourenplanung hilfreich sind.
Grüsse von meteoblue, Basel, Schweiz

sven86 hat gesagt:
Gesendet am 27. Dezember 2011 um 13:21
Ich habe, neben den schon genannten Quellen, sehr gute Erfahrungen gemacht mit der vom ZAMG für das Kleinwalertal angefertigten Prognose (link), die auch für das restliche Allgäu sowie Westtirol und Vorarlberg, möglicherweise auch die Ostschweiz ganz gut hinhaut. Auch ORF hat für Tirol recht spezifisches Bergwetter im Angebot.

P.S: Das gilt jedoch nicht für den 3. Juli 2011! ("11 std. Sonnenschein") Da lagen aber wohl alle daneben...


Kommentar hinzufügen»