Gliederung der Regionen in Deutschland


Publiziert von Anna, 30. Januar 2009 um 22:27. Diese Seite wurde 169 mal angezeigt.

Allegra!

Wir möchten uns bei ju_wi bedanken, der eine bessere Gliederung des Deutschland vorgeschlagen hat.
Wir finden auch diese Gliederung gut und haben dann sie in unserer Datenbank eingetragen und die Touren umgezogen.

So, präsentiert ju_wi seine Gliederung:

Nachdem ihr Österreich zusammen mit Tef so klasse organisiert und aufgeräumt habt, habe ich mir am Wochenende mal „Gedanken um Deutschland“ gemacht.

Hier ist der Wildwuchs zwar nicht ganz so schlimm - aber es ist auch redundant, gewachsen und unübersichtlich.

Ich habe für eine Neueinteilung sowohl die Alpenvereins-Einteilung im Alpenraum (ist für Ö verwendet) begutachtet, als auch die Naturräumliche Einteilung des Bundesamt für Naturschutz in D (BfN).

Allein ausreichend ist für unsere Zwecke beides nicht, da 1. nur die Alpen umfasst und 2. für die Bergregionen in hikr.org zu detailliert ist .

Meine eng angelehnte Kompromisslösung, die auf 2 Unterebenen bleibt und D in 6 grobe und diese in 34 (Gebirgs-)Unterregionen einteilt

Jetzt ist dann auch Deutschland ausgeräumt und ju_wi ist der Verwalter dieser Region.

Tschüss
Anna&Stani




Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

ABoehlen Pro hat gesagt:
Gesendet am 31. Januar 2009 um 13:41
Besten Dank für diese Reorganisation! Die Gliederung ist grundsätzlich gut gelungen und logisch, allerdings finde ich die Einordnung von Harz, Weser- und Leinebergland in die "Westlichen Mittelgebirge", etwas unglücklich. Ich würde diese eher in eine eigene Gruppe "Nördliche Mittelgebirge" einordnen (inkl. Teutoburger Wald und Wiehengebirge). Was denkt ihr?

Grüsse,
Adrian

Anna hat gesagt: RE:
Gesendet am 31. Januar 2009 um 14:32
Hoi Adrian,

Ich bin Expert in Stuttgart (Busnau und Fahingen), Tübingen und ein bisschen Garmisch-Partenkirchen und München. Dann, kann ich nicht viel helfen mit der Gliederung, aber ich kann die Regionen noch ändern wenn ihr eine optimale Gliederung findet.

Gruss
Anna

ju_wi hat gesagt: RE:
Gesendet am 31. Januar 2009 um 17:53
Hallo Adrian,
du hat schon recht - logisch wäre das durchaus. Ich habe mich halt an der Einteilung des BfN (Link s.o. im Text) orientiert, um eben durch einen "Standard" Diskussionen um jede einzelne Zuordnung zu vermeiden - der teilt die Mittelgebirge in 3 Gruppen: W, O, SW.

Dennoch: Ich habe grundsätzlich nichts dagegen eine Gruppe "Nördlcihe Mittelgebirge" einzuführen. Was meinen denn Andere dazu? Schließlich sollen sich ja auch alle wiederfinden...

Grüße, Jürgen

mali hat gesagt: RE:
Gesendet am 31. Januar 2009 um 21:29
Also gesucht hatte ich den Harz gestern Abend auch zuerst in der norddeutschen Tiefebene, weil ich den eben immer zu Norddeutschland gezählt habe. Vom Klang her würd ich das ganze eher als nördliches Mittelgebirge bezeichnen. Andererseits ist die Einstufung des BfN logisch nachvollziehbar, weil sich die Mittelgebirge ja quasi wie ein Gürtel (der natürlich auch eine nördliche und südliche Begrenzung hat) um die Mitte Deutschlands ziehen, was auch eine Kategorisierung von West nach Ost nachvollziehbar macht. Eigentlich ist's auch egal ...


Kommentar hinzufügen»