COVID-19: Current situation

Überraschende Aussichten oberhalb von Zauchensee - wieder Knieprobleme im Abstieg


Published by AndiSG , 5 September 2015, 16h08.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Radstädter Tauern
Date of the hike:31 July 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:30
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Access to start point:Mit dem Bus nach Zauchensee
Access to end point:dito

Wir fahren gemütlich mit dem Bus nach Zauchensee, dass nicht gerade eine Augenweide ist, da hier vorallem im Winter Betrieb ist.

Wir wandern taleinwärts unter der Sesselbahn hindurch und bald auf einer Teerstrasse hinauf zur Oberzauchenseealm. Bis jetzt geht es relativ gut mit dem Knie und so wandern wir weiter Richtung Stubhöhe. Der Weg wird schmaler und steiler und führt durch einen Wald hinauf auf den Pass. Da es immer noch gut geht mit dem Knie entscheiden wir uns Richtung Leckriedl aufzusteigen.

Eigentlich wäre das Ziel gewesen hinunter ins Tauerental zur Gnadenalm zu wandern, da wir aber noch relativ früh sind geht's durch Legföhren nordwärts hinauf auf den Leckriedl. Um nach Zauchensee hinunter zu schauen müssen wir uns mal zuerst durch das Dickicht der Legföhren kämpfen, aber das lohnt sich. Nun geht es ein paar Meter abwärts und nun kommen auch wieder die höllischen Knieschmerzen. Schon bald geht es wieder hoch und es ist wieder besser damit. Sager die Hände werden mal kurz gebraucht. Der Weg führt nun immer dem Grat entlang nordwärts.

Kurz vor der Rauchkopfhütte taucht auch der Dachstein auf, hier geniessen wir die Aussicht auch ins Tauerntal und nach Zauchensee. Da sich die Schmerzen wieder verschlimmert haben, binden wir mein Knie für den Abstieg ein. Nach ein paar hundert Metern stehen wir bei der verlassenen Rauchkopfhütte. Nun folgt der Abstieg entlang der Skipiste auf einer Fahrstrasse. Ich komme mir vor wie ein alter Mann, da ich kaum noch gehen kann. Aber was wär das gewesen bei diesem schönen Sommerwetter zu Hause zu bleiben...?

Bei der Oberzauchenseealm kehren wir ausgiebig ein, weil unser Bus erst in 2 Stunden fährt. Wir geniessen die Aussicht zur Bischofsmütze und die Ruhe auf der Alm. Nun geht nochmals steil hinunter nach Zauchensee, ich bin froh unten zu sein. Aber die Tour war ein wunderschöner Ferienabschluss.

Hike partners: AndiSG


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»