COVID-19: Current situation

Hohe Rossfelder mit Einkehrschwung


Published by kleopatra , 4 February 2015, 16h04.

Region: World » Germany » Alpen » Berchtesgadener Alpen
Date of the hike:31 January 2015
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 6:30
Height gain: 1650 m 5412 ft.
Height loss: 1650 m 5412 ft.

Nachdem wir gestern schon ziemlich guten Pulver geschnuppert hatten, wollte wir heute mehr davon. Da wir von Berchtesgaden starteten, hatte dies auch seinen Preis und der hieß um 06:30 starten. Was macht man nicht alles für ein bisschen unverspurten Pulver :)

Gesagt, getan, sind wir in der Dunkelheit und anhaltendem Schneefall zuerst die Autobahn Richtung Jenner hochgestiefelt, an der Königsbachalm vorbei und dann Richtung Priesbergalm abgebogen. Vor uns war bereits ein weiterer Tourengeher am Werk ... hier ist wirklich alles undenkbare möglich. Wir folgten dem Forstweg vorbei an einer Enzianbrennerei (heute leider geschlossen) und über eine Flachstück zur Priesbergalm. Von dort sah man zum ersten mal die Hohen Rossfelder ein, wo sich noch Schneefahnen abzeichneten und auf ungemütliche Bedingungen schließen ließ. Vorerst ging es aber durch eine kurze Waldstelle hindurch auf die unteren Rossfelder, wo wir von den nächsten überholt wurden (endlich, hab mich schon gewundert, dass es so lange gedauert hat ;)). Auf den hohen Rossfeldern wurde die Spur nochmals unangenehm steil (für hieisige Verhältnisse natürlich absolut normal) und endete dann auf einer abgeblasenen Graskuppe, wo wir noch ein Stück höher stiegen, da dort eine windgeschützte Mulde wartete. So konnten wir zumindest ein bisschen an unserer Jause knabbern und auf die ersten Sonnenstrahlen warten, die ein unglaublicher Genuss waren :)

Nach der kurzen Stärkung durften wir nun die Lorbeeren fürs frühe Aufstehen ernten. Ein durchgehender fast 400hm langer Hang wartete auf uns. Nur zwei Spuren waren vor uns :) ... und es folgte ein wahrer Abfahrtstraum. Steigerung unmöglich! Von der Priesbergalm wusste mein Tourenpartner als 'Einheimischer' dann einen verwinkelten Weg durch den Wald und so landeten wir nochmals auf einem Traumhang Richtung Königsbachalm! Von dort fuhren wir den stark bevölkerten Aufstiegsweg ein Stück runter und querten dann über einsame Forststraßen Richtung Jenner Mittelstation, wo es nochmals eine Stärkung gab. Dann über die Piste zum Ausgangspunkt retour.

LWS: 3

Hike partners: kleopatra


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»