Wanderung ins Hveradalur im Kerlingarfjöll


Published by kardirk , 12 September 2014, 20h24.

Region: World » Island
Date of the hike:28 August 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: IS 
Time: 4:00
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:15km
Access to start point:Von Reykjavik über die 1er bis Sellfoss - weiter über Geysir und Gullfoss auf die F35, die sogenannte Kjölur - Steinpiste, teilweise sehr ruppig derzeit, viele große Schlaglöcher, wird streckenweise saniert, was aber dauert - bis zum Abzweig Kerlingafjöll - über die F 347 gut 10km bis zur Hütte - Piste geht noch 6km weiter bis zu den heißen Quellen - es gibt Busverkehr, mit eigenem oder Mietwagen nur 4x4 geländetaugliche zugelassen - alles andere wäre auch vollkommen Blödsinnig.
Accommodation:Hütte Askard mit Schlafsackunterkunft, mieten kleinerer Hüttchen (2-10 Pers.) möglich, Campingplatz - WC, Duschen, Kaltwasser, Küche sind vorhanden. siehe auch www.kerlingafjoll.is

Eine einfache Wanderung mit wundervollen Ausblicken, sowie der anschließenden Durchwanderung des Thermalgebietes bietet diese Tour.
Start direkt am Campingplatz, die Strecke ist beschildert und teilweise markiert, eine Steigspur ist bis kurz vor dem Pass immer gut zu sehen und finden. Es geht erst über einen langen Rücken aufwärts, dann kurz hinab in eine kleine Einsattelung und links einer kleinen Bachschlucht hinauf zu einem Pass (ca.1040m).
Hier muß man sich rechts halten und sieht schon bald wieder die Markierungsstangen. Man steigt dann von oberhalb nach links in das große Thermalgebiet ein, wo es an allen Ecken qualmt und dampft (Vorsicht vor Verbrühungen) und kommt auf den 7er Wanderweg des Thermalgebietes - es gibt mehrere Wanderwege, teilweise wird das ganze neu Saniert - jetzt gibts unter anderen "venezianische" Brücken über die breitesten Bäche, sodaß man nicht mehr furten muß. Dafür war zu unserer Enttäuschung die schöne Badestelle (HotPot) im Zentrum zugeschüttet und außer Betrieb - Kommentar eines Arbeiters vor Ort: "Next year - mayby".
Von der "Badestelle" gehts dann wieder über einen der Wanderwege steil hinauf zu dem Bergrücken, von wo wir abgestiegen sind und zurück zum Campingplatz.

Hin ca. 1:30, Rundtour 1h, Zurück 1h.

Im Thermalgebiet teilweise sehr steiles und schmieriges Gelände, Trittsicherheit notwendig.

Zugabe: Vor 3 Jahren, als wir das erstemal hier waren haben wir noch vorher den rechterhand liegen Maenir (1354m) bestiegen - teilweise markiert, über einen sehr steilen mit lockerem Geröll bedeckten Steilhang und Rücken, nicht ganz ohne - 2h auf, 1h ab, gesamt gut 3h zusätzlich (+300hm), T3+ und teilweise weglos.

Hike partners: kardirk


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»